Seitenlogo
tok/pm

Saisonausklang im Museum Sagar

Das Museum für Handwerk und Gewerbe in Sagar lässt auch die diesjährige Saison mit einem Museumstag ausklingen. Dazu wird auch wieder eine Sonderausstellung eröffnet. Sie trägt den Titel „1945 bis 2015 – 70 Jahre danach – was bleibt“.
Die Ausstellung, die zum Museumstag am 20. September eröffnet wird, zeigt Exponate aus der Kriegs- und Nachkriegszeit, die das Museum im Vorfeld von Bürgern aus der Region gesammelt hat. Foto: Museum Sagar

Die Ausstellung, die zum Museumstag am 20. September eröffnet wird, zeigt Exponate aus der Kriegs- und Nachkriegszeit, die das Museum im Vorfeld von Bürgern aus der Region gesammelt hat. Foto: Museum Sagar

Das Museum hat im Vorfeld von vielen Bürgern einmalige Exponate mit dazugehörigen Lebensgeschichten erhalten, darunter auch erschütternde Ereignisse, von Menschen im oder gleich nach dem Krieg auf Papier festgehalten, wurden ausgewertet und in der Ausstellung verwendet. Der Durchschlag, hergestellt aus einer Gasmaske (Foto), oder der Jaucheschöpfer aus einem Stahlhelm zeigen, wie Kriegsschrott friedlichen Zwecken zugeführt wurde. Selbstgenähtes, -gestricktes oder -gebasteltes aus Ersatzmaterialien komplettiert die Schau. Als weiterer Höhepunkt ist eine Sternfahrt mit DDR-Zweirädern zum Museum geplant. Alle, die mit einem solchen Zweirad anreisen, erhalten an diesem Tag freien Eintritt. Außerdem wird eine kleine Bonsai-Schau gezeigt. Alle funktionsfähigen Maschinen des Museums werden am Museumstag ebenfalls in Bewegung zu erleben sein. Der Museumstag findet am 20. September von 10 bis 18 Uhr statt.


Meistgelesen