Seitenlogo
tok/pm

Görlitzer Kantinenlesen #89

Das Görlitzer Kantinenlesen geht am Freitag in seine 89. Runde. Seit Januar hat sich bei der Veranstaltung einiges geändert. Die Uhrzeiten wurden nach vorn verlegt. Einlass ist schon 19.30 (statt 20) Uhr, Beginn 20 (statt 21) Uhr. Ab jetzt ist immer ein Görlitzer Autor als lokaler Beitrag zusätzlich dabei. Nach dem Ende der Lesebühne geht es jetzt weiter Ab jetzt geht es nach dem Ende der Lesebühne noch weiter mit einem Vinyl-DJ, der nach der Lesung in der oberen Etage des Basta! auflegt. Diesmal ist es DJ Chameleon aus Görlitz, der Surf-, Rockabilly- und Indie-Klänge mitbringt. Ansonsten bleibt das Kantinenlesen natürlich das, was es immer war: Eine regelmäßige Lesebühne mit Berliner Autoren im Görlitzer Basta!. Mit dabei sind am Freitag die Autoren Ruth Herzberg (Surfpoeten), Stephan Serin (Chaussee der Enthusiasten) und Dan Richter (Kantinenlesen Berlin). Special Guest ist Marc mit C (Schreibkollektiv ReimFühlen aus Görlitz). Besonders froh sind die Veranstalter darüber, dass es gelungen ist, den Musiker Sven van Thom nach drei Jahren mal wieder ins Basta! einzuladen. Er ist nicht nur durch seine Arbeit als Solokünstler, sondern auch durch die Actionlesung „Tiere streicheln Menschen“ sehr bekannt und deshalb oft ausgebucht. Details zu den Künstlern am 22. Februar: Ruth Herzberg wurde 1975 in Berlin-Pankow geboren. Sie studierte Drehbuch und Filmdramaturgie an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg. Im August 2015 veröffentlichte sie ihr Debüt bei mikrotext: „Wie man mit einem Mann glücklich wird. Beobachtungen“. Darin erzählt sie mit feinem Humor davon, wie große Gefühle überall überleben, in maroden Altbauwohnungen, am Bett des kranken Vaters, beim Spaziergang mit einem ungewaschenen Ex-Mann. Sie nimmt mit in den oft skurrilen Alltag einer Patchworkfamilie, in die Liebesfragen einer Frau. Ruth Herzberg lebt und arbeitet als freie Autorin in Berlin. Seit Februar 2017 ist sie zudem Mitglied der Berliner Lesebühne „Surfpoeten“. Mehr Infos: www.danrichter.de Details zum Musikprogramm mit Sven Van Thom: Eigentlich heißt er Sven Rathke, ist Jahrgang 1977 und stammt aus  Stolzenhagen nördlich von Berlin. Aber war das nicht der Typ mit dem Lied „Schatz, halt's Maul“? Und der bei Stefan Raabs „Bundesvision Song Contest“ forderte: "Alle raus, ich hab Berlin gekauft!" Und hat der nicht auch eine Hälfte dieses herrlichen Duetts „Trauriges Mädchen“ gesungen? Jawohl, irgendeines seiner Lieder hat wohl jeder bestimmt schon einmal gehört, und wer sich Van Thoms Debüt-Album „Phantomschmerz“ einmal genauer unter die Lupe genommen hat, der weiß auch, was ihn bei seinen Auftritten erwartet: Kurzweilige Unterhaltung mit wunderbaren Songs, die einen zwischen Melancholie und aberwitzigem Humor hin und her werfen. Im Jahr 2012 hat Sven van Thom sein zweites Album veröffentlicht. Es trägt den Namen "Ach!". Und das kann man durchaus als Verbeugung vor einem Altmeister des Deutschen Humors verstehen. Denn wer sich ausgiebig mit der Humoristenlegende Loriot auseinandergesetzt hat, der hat zu dem kleinen Wörtchen "ach" mit hoher Wahrscheinlichkeit eine ganz besondere Beziehung. Im August 2015 schließlich ließ er mit „So geht gute Laune“ sein drittes Album folgen. Im Januar 2017 veröffentlichte Sven van Thom die CD "Pudding mit Frisur, Teil 1". Diese beinhaltet alle 27 Lieder, die er im Jahr 2016 für seine Radiokolumne produziert hatte. Im Februar 2018 folge das Doppelalbum "Pudding mit Frisur, Teil 2" mit allen 40 Radioliedern aus dem Jahr 2017. Im September 2018 schließlich erschien seine erste Kinderlieder-CD namens "Tanz den Spatz".  Mehr Infos: www.svenvanthom.de


Weitere Nachrichten aus Landkreis Görlitz
Meistgelesen