Seitenlogo
pm/kun

Ein Highlight für Pferdesport-Fans

Baschütz. Vom 29. bis 31. Juli findet in Baschütz das 15. Große Bautzener Reitturnier statt.

Auf Teilnehmer und Zuschauer warten spannende Wettbewerbe.

Auf Teilnehmer und Zuschauer warten spannende Wettbewerbe.

Bild: Unsplash

Jahr für Jahr zieht die Reitanlage im Kubschützer Ortsteil Baschütz die Pferdesportbegeisterten weit über die sächsischen Landesgrenzen hinweg an. Bei einem der größten Freiluftturniere in Sachsen wartet vom 29. bis 31. Juli wieder ein anspruchsvolles Programm auf Gäste und Reitsportler: von Dressur- und Springwettbewerben über den traditionellen »Großen Preis von Bautzen« bis hin zum Publikumsliebling, der Barrierenspringprüfung Klasse S*.

»Höhepunkte bilden der ‚Große Preis von Bautzen’, der ‚Prix St. Georges’ oder auch die Championatswertung ‚Blick der Oberlausitz’, die über alle drei Turniertage hinweg sowohl für die Dressur- als auch für die Springprüfungen durchgeführt und am Sonntag vergeben wird«, erläutert Martin Sämann, Turnierleiter vom Pferdesport Bautzen e.V. In den vergangenen Jahren rechneten die Organisatoren mit rund 1.250 Starts und 600 Pferden.

 

Prüfungen & Party am Samstagabend

Offiziell startet das Turnier am Freitag um 8 Uhr mit einfachen Prüfungen. Über den Tag hinweg steigert sich dann der Schwierigkeitsgrad. Das Baschützer Turnier verbindet dabei Prüfungen und Wettbewerbe für den Amateur- und den Spitzensport.

Ein besonderes Spektakel und absoluter Publikumsliebling ist die Sonderspringprüfung »Barrierenspringen« am Samstagabend. Dabei stellen die Reiter mit ihren Tieren unter Beweis, dass ein Pferd durchaus gute anderthalb bis zwei Meter hoch über ein Hindernis springen kann.

Im Anschluss daran sorgt die traditionelle Turnierparty im Festzelt für beste Unterhaltung. Ab 20 Uhr legt DJ Dr. Taste auf und sorgt für Schwung unter den Pferdesportlern und hoffentlich zahlreichen Gästen.

Das gesamte Turnierwochenende wird außerdem von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Ponyreiten, Hüpfburg, Kinderschminken und Glücksrad begleitet. Für das leibliche Wohl sorgt eine große Auswahl von Kuchen über Waffeln, Langos, Bratwurst bis hin zu Kesselgulasch. An allen drei Turniertagen haben Kinder bis 1,40 Meter Größe freien Eintritt, Erwachsene zahlen drei Euro. Für die Turnierparty am Samstagabend wird ein Beitrag von sechs Euro erhoben.


Meistgelesen