tok

Weißwasser leuchtet ein bisschen weniger

Weißwasser. Die Stadt reduziert die Weihnachtsbeleuchtung, um Strom zu sparen. Eine gänzlich ungeschmückte Stadt wird es aber nicht.

Bilder
Weißwasser hat in den vergangenen zwei Jahren die Weihnachtsbeleuchtung, die in der Stadt eingesetzt wird, komplett auf LED umgestellt. (Symbolfoto)

Weißwasser hat in den vergangenen zwei Jahren die Weihnachtsbeleuchtung, die in der Stadt eingesetzt wird, komplett auf LED umgestellt. (Symbolfoto)

Foto: Dzenina Lukac/Pexels

Nach Totensonntag wird traditionell der Weihnachtsschmuck angebracht. Dieses Symbol, dass die besinnliche Zeit einläutet, steht 2022 aber unter dem Einfluss der Energiekrise und der kommunalen Verpflichtung zur Energieeinsparung. Das hat auch in Weißwasser Auswirkungen. Statt der üblichen drei Weihnachtsbäume im Stadtbild wird es in diesem Jahr nur einen geschmückten Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz geben. »Die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt kann leuchten, weil die Stadt innerhalb der vergangenen zwei Jahre die Beleuchtung auf LED umgestellt hat«, teilt Stadtsprecher Wulf Stibenz mit. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Die Berliner Straße muss 2022 ohne Weihnachtsschmuck auskommen. Das liegt allerdings nicht an Sparmaßnahmen, sondern an laufenden Bauarbeiten.

 

Im Rathaus mussten die weihnachtlichen Lichter dagegen reduziert werden, weil die Deko dort noch nicht komplett auf LED umgestellt werden konnte. »Zudem kommt die Stadt ihrer Einsparpflicht nach, indem die Leuchtzeiten reduziert werden«, heißt es aus der Verwaltung.

 

Welchen Weg man in Sachen Weihnachtsbeleuchtung geht, darüber wurde länger beraten. Ganz verzichten wollte man nicht, denn es sei gerade in ernsten und krisenbehafteten Zeiten wichtig, »Hoffnung, Zuversicht und Gemeinschaft zu leben und zu zeigen«. Eine ungeschmückte Stadt sei deshalb keine Alternative. Weil aber Energie gespart werden muss und soll, habe man die Aktivitäten zur Weihnachtsbeleuchtung entsprechend angepasst. Zudem hat die Stadt mit dem Stadtverein und dem SKZ Telux wichtige Partner, die auch in diesem Jahr wieder den Weihnachtsmarkt stattfinden lassen.


Meistgelesen