tok

Schützen erfüllen Herzenswunsch

Den vergangenen Samstag wird die kleine Anna aus Weißwasser so schnell nicht vergessen. Denn viele Menschen schossen an diesem Tag um die Wette, um ihr einen Herzenswunsch zu erfüllen.
Bilder
Anna mit dem Spendenscheck. Foto: Herzenswünsche Oberlausitz e.V.

Anna mit dem Spendenscheck. Foto: Herzenswünsche Oberlausitz e.V.

Eingeladen hatten an dem Tag die Schützengesellschaft Kamenz und der Verein Herzenswünsche Oberlausitz. Gemeinsam wollten sie Annas größten Wunsch erfüllen. Die 7-Jährige möchte gemeinsam mit ihrer Familie an die Ostsee. Also wurde ein Charity-Shooting-Event auf die Beine gestellt. Der Verein Herzenswünsche Oberlausitz hat es sich zum Ziel gesetzt, schwerkranken Kindern Wünsche zu erfüllen. „Die Probleme gingen schon im Mutterleib für die kleine Anna los“, schreibt der Verein auf seiner Website. „Eigentlich sollten es eine Zwillingsgeburt werden, doch das Schicksal wollte es, dass Anna allein die Welt entdeckt.“ Der Verdacht auf Down-Syndrom bei Anna bestätigte sich nicht, die heute 7-Jährige musste aber bald nach der Geburt um ihr Leben kämpfen. Sie war mit vier Nieren zur Welt gekommen. Weil eine ihre Funktion einstellte, musste Anna, damals ein Jahr alt, operiert werden. Es folgten viele weitere Untersuchungen und Krankenhausaufenthalte und mit vier Jahren die nächste OP. Weil die Harnleiter nicht richtig funktionierten, war eine Transplantation notwendig.   Als die Schützengesellschaft Kamenz von Annas Geschichte erfuhr, wollte sie helfen. Und das hat geklappt. Bei der Charity-Aktion kamen über 2500 Euro zusammen, mit denen der Wunsch der 7-Jährigen erfüllt werden kann. „Wir möchten uns im Namen von allen schwerkranken Kindern und Jugendlichen bedanken, dass Anna dieser Herzenswunsch ermöglicht wird. Ein großes Dankeschön geht an den Veranstalter des Charity-Shooting-Events die Schützengemeinschaft Kamenz, an alle Gäste, alle Spender, Sponsoren und an alle ehrenamtlichen Helfer“, so der Herzenswünsche Oberlausitz e.V. auf seiner Website.