tok

Neuer Podcast: Mensch Görlitz! Hör zu!

Görlitz. Ein neuer Podcast macht die Lebensrealität verschiedener Menschen hörbar. Das Studentenprojekt soll in den kommenden Jahren weitergeführt und ausgebaut werden.

Bilder
Hier geht's ab 19. November zum neuen Podcast: https://anchor.fm/mensch-grlitz-hr-zu.

Hier geht's ab 19. November zum neuen Podcast: https://anchor.fm/mensch-grlitz-hr-zu.

Foto: Pixabay

Was ist eigentlich Alltagsrassismus und wie fühlen sich Betroffene? Studierende der Fakultät Sozialwissenschaften an der Hochschule Zittau/Görlitz wollen dieser Frage in einem Podcast nachgehen, in dem Görlitzerinnen und Görlitzer über ihre persönlichen Sichtweisen und Erfahrungen sprechen.

 

Ziel des Projekts »Mensch Görlitz! Hör zu!« ist es, zum Thema Alltagsrassismus zu informieren und sensibilisieren und den Dialog zu fördern. Das soll perspektivisch in den kommenden Jahren von nachfolgenden Studierendengruppen weitergeführt und ausgebaut werden. Das neue Format baut dabei auf dem Projekt »Mensch, Görlitz!« auf, welches in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Themenschwerpunkten als Wanderausstellung in und um Görlitz zu finden war. Für den Podcast haben die Studierenden das Support-Team Görlitz des RAA Sachsen e.V. als Kooperationspartner mit ins Boot geholt. Support unterstützt Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt sowie deren Angehörige.

 

Die einzelnen Folgen werden ab 19. November auf allen gängigen Podcastplattformen veröffentlicht und auch unter https://anchor.fm/mensch-grlitz-hr-zu zu finden sein. Auf Facebook und Instagram gibt’s außerdem Einblicke in die Arbeit der Projektgruppe der letzten Monate und in das aktuelle Projektgeschehen. Gefördert wird das Projekt durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.

 


Meistgelesen