tok/pm

Martin Rygl verlässt die Füchse

Bilder
Martin Rygl verlässt die Füchse wieder. Der tschechische Verteidiger spielte zuletzt in der Extraliga für Pardubice und Karlovy Vary. Nach dem Ausfall von Verteidiger Chris Owens hatte sich der 31-Jährige in Weißwasser zu einem Probetraining angeboten. Foto: Keil

Martin Rygl verlässt die Füchse wieder. Der tschechische Verteidiger spielte zuletzt in der Extraliga für Pardubice und Karlovy Vary. Nach dem Ausfall von Verteidiger Chris Owens hatte sich der 31-Jährige in Weißwasser zu einem Probetraining angeboten. Foto: Keil

Die Lausitzer Füchse haben sich mit Martin Rygl über die Beendigung der Zusammenarbeit bereits zum Ende der Probephase verständigt. Diese war in seinem zweimonatigen Vertrag enthalten. Der tschechische Verteidiger kam vor knapp zwei Wochen nach Weißwasser. Pflichtspiele hat er für die Füchse nicht bestritten. „Ich möchte mich bei Martin bedanken, dass er uns helfen wollte. Er hat einen guten Charakter und verdient fair behandelt zu werden. In der aktuellen Situation wäre es schwer gewesen, dass er zum Einsatz kommt. Wir wünschen ihm für die Zukunft weiter viel Erfolg“, so Füchse-Trainer Hannu Järvenpää.