sst

Großes Festwochenende „Großschönau webt Geschichte“

„Großschönau webt Geschichte“ - unter diesem Motto steht das große Festwochenende von Donnerstag bis Sonntag, 11. bis 14. August, in Großschönau. Wie Marina Michel, Pressesprecherin des Landratsamt Görlitz, informiert, feiert der Ort mit langer Textiltradition gleich zwei Jubiläen: 350 Jahre Damastweberei und 160 Jahre Frottierweberei. „Der Stellenwert der Textilindustrie ist nach wie vor sehr groß für unsere Gemeinde, sowohl im modernen Sinn als auch traditionsbezogen. Großschönau ist nicht umsonst das ’Textildorf‘. Bei uns können Sie Textilgeschichte lebendig erleben und den Faden zur Moderne weiterspinnen“, erklärt Bürgermeister Frank Peuker.
Bilder
Foto: fotolia

Foto: fotolia

Für das Festwochenende sind kurzweilige themenbezogene Programmpunkte  zusammengestellt worden, die sowohl Familien als auch jugendliches Publikum und das ältere Semester, bei dem die Wurzeln oftmals noch tief mit der Textilindustrie verwachsen sind, ansprechen sollen. Die Palette reicht vom thematisch stimmigen Theaterstück, der Partynacht mit Live-Musik, großem Webermarkt mit traditionellem Frühschoppen bis hin zum spektakulären Highlight am Abend, eine eigens für dieses Jubiläum zusammengestellte Show mit Video-Projektion an der Museums-Fassade. Die Textilbetriebe öffnen mit tollen Sonderangeboten ihre Pforten und bieten Führungen an. So kann der Besucher live miterleben, wie Qualitätsware entsteht. Das Festwochenende ist der Höhepunkt des Jubiläumsjahres 2016. Schon im bisherigen Jahresverlauf  gab es Veranstaltungen, Konzerte und Ausstellungen zum Thema. Im Januar stellte die Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Stiftung der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien dem Deutschen Damast- und Frottiermuseum für die Neukonzipierung ihrer Ausstellung einen Betrag zur Verfügung, mit dem zwei Drittel der veranschlagten Kosten von insgesamt rund 370 000 Euro gedeckt sind, heißt es. Auch der Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien fördere das Museum institutionell mit jährlich 38000 Euro. Auszüge aus dem Programm zum Festwochenende:• Donnerstag, 11. August, 19.30 Uhr, „De Geschichte des Grußschinner Damoast“, Theaterstück der Laienschauspielgruppe „De Nubbern“, Naturparkhaus Zittauer Gebirge • Freitag, 12. August, 20 Uhr, Musik- und Partynacht im Kleinen Bad, mit Bademodenschau • Samstag,  13. August, ab 14 Uhr bis Open End in die Nacht, Großer Webermarkt von der Schenaustraße bis zur Theodor-Haebler-Straße, 25. Museumsfest im Garten des Deutschen Damast- und Frottiermuseums, Betriebsführungen bei Damino & Frottana, Textile Ausstellung über Patchwork-Arbeiten im Haus David-Goldberg-Straße 1, u.v.m. • Sonntag, 14. August, ab 10 Uhr Großer Webermarkt • Das komplette Festprogramm steht links unter „Dateien“ zum Herunterladen. • Mehr Informationen:www.grossschoenau.de