tok

Ein Waffelladen für Görlitz

In Görlitz gibt's jetzt ein Waffel-Paradies. Ein Geschwisterpaar aus Zwickau hat hier den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt.

Bilder
Christina und Maximilian Koch haben das Waffle Paradise auf der Hospitalstraße eröffnet.

Christina und Maximilian Koch haben das Waffle Paradise auf der Hospitalstraße eröffnet.

Foto: T. Keil

Görlitz. In den ersten Tagen waren Christina und Maximilian Koch ein wenig überrumpelt, so viele Kunden kamen in den neuen Laden auf der Hospitalstraße in Görlitz. Es hatte sich wohl rumgesprochen, das hier Ende Mai ein Waffelladen eröffnet wird. Und so wanderte reichlich selbstgemachter Waffelteig in die Waffeleisen, wurden Früchte geschnitten und Puderzucker über verschiedenste Kreationen gestäubt. Manch einer reagierte auch überrascht, weil es die Waffeln nicht nur süß, sondern auch herzhaft gibt.

 

Mit dem »Waffle Paradise« hat sich Maximilian Koch einen Traum erfüllt, wie er selbst sagt. Und weil es sich alleine nur halb so schön in die Selbstständigkeit startet, holte der 27-Jährige seine ein Jahr jüngere Schwester gleich mit ins Boot. Zunächst hatten sich die beiden Zwickauer in Chemnitz umgesehen, fanden aber keinen passenden Standort für ihr Waffel-Paradies. Auch die Behörden unterstützen kaum, also entschieden sich die beiden, sachsenweit zu suchen.

 

»In Görlitz sah das anders aus. Als wir den passenden Laden gefunden hatten, kam uns die Stadt sofort entgegen und half wo sie konnte. Auch die Gespräche mit dem Vermieter liefen super«, freut sich Maximilian Koch. Für den gelernten Kaufmann und die Umweltingenieurin ist die Selbstständigkeit ein Sprung ins kalte Wasser. Das dabei nicht immer alles hundertprozentig glatt läuft, haben beide schon gelernt. Denn zwei Wochen nach der Eröffnung fehlten immer noch einige Sitzmöbel für den Innenraum. Kein Beinbruch, denn die Waffeln lassen sich auch im Stehen gut essen. Auch für den Außenbereich hat die Stadt Tische genehmigt, so dass man bald auch vor dem Waffel-Paradies Platz nehmen kann.