pm/tok

Drei Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Dank einer aufmerksamen Anwohnerin hat die Polizei in Mittelherwigsdorf  drei Einbrecher geschnappt. Die waren auch noch in einem gestohlenen Auto unterwegs.

Bilder
Symbolfoto

Symbolfoto

Foto: Archiv

Mittelherwigsdorf. Eine aufmerksame Anwohnerin hat am frühen Mittwochmorgen (22. Juni) verdächtige Taschenlampenkegel in der Alten Schule an der Oberdorfstraße in Mittelherwigsdorf bemerkt und sofort die Polizei verständigt. Die umgehend eingesetzten Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland stellten vor Ort drei Tatverdächtige im Gebäude und nahmen diese vorläufig fest. Die polnischen Einbrecher (32, 34, 41) hatten sich zuvor gewaltsam Zutritt ins leerstehende Gebäude verschafft und die Räumlichkeiten durchsucht.

 

Im Rahmen weiterer Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Täter mit einen am 18. Juni in der Tschechischen Republik gestohlenen grünen Skoda nach Deutschland gefahren waren. Der Fahrer hatte außerdem keinen gültigen Führerschein. Den Wagen beschlagnahmten die Polizeibeamten noch vor Ort. Dieser wird in den nächsten Tagen dem Eigentümer übergeben. Die Ermittlungen des Kriminaldienstes Zittau zu den begangenen Straftaten dauern an. Die drei Täter wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach der erkennungsdienstlichen Behandlung in ihr Heimatland entlassen.