tok

Dem Biber auf der Spur

Bilder

Seit 1999 ist der Biber wieder heimisch im Landkreis Görlitz. Seine Spuren finden sich auch an den Gewässern rings um Rothenburg. Zuvor war es in unserer Region lange still um das Nagetier. Ende das 18. Jahrhunderts war der Biber hier zuletzt gesichtet worden, bevor er Ende der 1990er wieder auftauchte. Dem pelzigen Rückkehrer wurde jetzt in Rothenburg ein eigener Lehrpfad gewidmet. Die Idee zu dem Biberlehrpfad entstand 2016. „Wir wollten den Rothenburgern und Besuchern die Biberaktivitäten zeigen“, sagt Verena Starke vom Landschaftspflegeverband „Oberlausitz“. Der Verband hat den Pfad gemeinsam mit der Stadt realisiert. Finanziert wurde das rund 46000 Euro teure Projekt komplett über Fördergelder. Nachdem 2017 die Förderzusage eingegangen war, wurden 2018 verschiedene Bäume gepflanzt und 2019 die Infotafeln und Markierungen gedruckt und aufgestellt bzw. angebracht. Seit November ist der 4,9 Kilometer lange Lehrpfad fertig. „Es ist immer schön, wenn die Region um eine Attraktion reicher wird“, sagt Tino Kittner. Der Unternehmer und Stadtrat sieht den Biberlehrpfad als eine weitere touristische Attraktion. Das der Biber „dank“ angeknabberter Bäume und gestauter Gewässer nicht nur Begeisterung bei den Menschen auslöst, dessen ist man sich im Landkreis bewusst. Wer Probleme mit dem Nager hat, der kann sich an seine Gemeinde, die Untere Naturschutzbehörde und den Landschaftspflegeverband Oberlausitz wenden. „Es gibt auch in Rothenburg mit dem Biber Konflikte. Das wollten wir auch nicht unter den Teppich kehren“, erklärt Verena Starke. Deswegen befasst sich eine der elf Tafeln mit dem Thema „Der Biber und der Mensch“. Man wolle mit dem Lehrpfad nahebringen, wie das Tier lebt. Die Schautafeln sind dabei so gestaltet, dass sie auch Kinder leicht verstehen und etwas lernen können. Neben den 11 großen Tafeln wurden außerdem 34 Gehölzsteckbriefe angebracht, die verschiedene Gehölze beschreiben, die für den Lebensraum des Bibers typisch sind. Wer den Weg komplett ablaufen will, dem weist ein Bibersymbol den Weg. Stationen sind unter anderem an der Taverne von Neiße-Tours du am Martinshof zu finden.


Meistgelesen