Polizei/tok

Auto und Diebesgut im Wert von 20000 Euro sichergestellt

Bilder

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Sonntagmorgen das richtige Gespür bewiesen, als sie einen Pkw auf der B6 in Markersdorf kontrollieren wollte. Der Lenker ergriff sofort die Flucht, als er die Beamten erblickte und fuhr über die A4 nach Polen. Die Polizisten folgten ihm. Als sich der Mercedes auf einem Feld nahe der Ortschaft Trojca (PL) festgefahren hatte, flüchtete der Fahrer zu Fuß. Warum er vor der Polizei davongefahren ist, klärten ein Blick in das Auto und ein Besuch bei dessen Halter. Der 13 Jahre alte Wagen war zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen in Jänkendorf aus einer Werkstatt an der Schäferei zusammen mit diversen Werkzeugen gestohlen worden. Die Geschädigten hatten den Diebstahl noch nicht bemerkt. Kriminaltechniker sicherten Spuren und die polnische Polizei stellte das Diebesgut im Wert von rund 20000 Euro sicher. Das Kommissariat für Bandenkriminalität der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat die Ermittlungen übernommen.