Seitenlogo
pm/ck

103. Dresdner Sammlermesse

Dresden. Jäger und Sammler von Briefmarken, Münzen und Ansichtskarten sind am 30. September wieder in die Alte Mensa des Studentenwerkes eingeladen.

Sammler und "Schatzsucher" werden bei der Sammlermesse fündig.

Sammler und "Schatzsucher" werden bei der Sammlermesse fündig.

Bild: PR

Zur 103. Sammlermesse am 30. September in der Alten Mensa des Studentenwerkes der TU Dresden (Dülferstraße 1) werden etwa 70 Aussteller aus ganz Deutschland erwartet: Briefmarken, Münzen, Medaillen, Orden, Abzeichen, Geldscheine, historische Ansichtskarten von allen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt sowie Sammelbilder präsentieren sich dem Besucher zwischen 9 und 14 Uhr.

Besonders reichhaltig wird das Angebot von einigen Tausend original alten sächsischen Ansichtskarten, antiquarischer Sachsenliteratur und Fotos sein. Auch Zubehör für Sammler, wie leere Alben, kleine Sammlungen für Anfänger, antiquarische Literatur über viele Regionen Deutschlands und Europas, kulturgeschichtliche Werke und Kataloge und viel mehr sind im Angebot. Es kann getauscht, gekauft, verkauft und gefachsimpelt werden, namhafte Experten begutachten kostenlos die "Schätze" der Besucher. Natürlich kaufen die Profis auch alte "Dachbodenschätze".


Meistgelesen