sst

Wasserwelt „Amazonia“ öffnet am 1. Mai

Am 1. Mai wird der Tropical Islands-Außenbereich „Amazonia“ eröffnet. Bevor der reguläre Gästebetrieb in der neuen tropischen Wasserwelt beginnt, hatten Medienvertreter die Gelegenheit, die fast fertige Attraktion zu besuchen. Trotz leichtem Nieselregen strahlte „Amazonia“ bereits sommerliche Wärme aus und machte Lust auf eine Entdeckungsreise.
Bilder
Video

Zwei große Pools laden zum Wasservergnügen ein, sind mit wohltemperiertem 31 Grad Celsius warmen Nass gefüllt. Die Sportanlagen und die Liegeflächen sind bereits erkennbar. Der 250 Meter lange Strömungskanal schlängelt sich am Fuß des Doms. Bäume, Büsche und Gräser stehen bereit und warten darauf, in die Erde zu kommen.  „Amazonia“ steht kurz vor der Eröffnung. Am 1. Mai wird der Freizeitpark Tropical Islands um einen ganzjährig geöffneten Außenbereich erweitert. Auf über 35.000 Quadratmetern entstehen Wasserattraktionen mit einer Gesamtoberfläche von 1.350 Quadratmetern, ausgedehnte Liegeflächen für über 2.500 Gäste, zahlreiche Einrichtungen für sportliche Aktivitäten und Gastronomie. Das Portal eines Inka-Tempels bildet den thematisierten Durchgang aus der Halle in den Außenbereich Tropical Islands „Amazonia“. Hier wartet gleich ein echtes Abenteuer auf die Gäste: Deutschlands längster Wildwasserfluss – der Whitewater River. Der Strömungskanal windet sich über 250 Meter mit Verzweigungen und unterschiedlichem Gefälle bei einem Niveauunterschied von bis zu dreieinhalb Metern durch die Landschaft. Hier durchzugleiten macht Laune. Das bewiesen jetzt Mitarbeiter des Parks während eines Proberutschens. Mit einer Fließgeschwindigkeit von bis zu eineinhalb Meter pro Sekunde rauschten sie an Bauarbeiter und Medienvertretern vorbei. In unmittelbarer Nachbarschaft öffnet sich ein Pool von 530 Quadratmetern mit verschiedenen Sprudel- und Massageliegen, Nackenduschen, Schwallbrause und einer Massagestation. Verschiedene Wasserspiele, wie Geysire, Strudelwellenberg oder eine Bodenblubber-Anlage, sorgen hier für Badespaß. Während die Kinder ihre Balance auf dem Geschicklichkeits-Parcours trainieren, lassen sich die Erwachsenen entspannt durch den Lazy River Strömungskanal treiben. In einem weiteren Pool können Besucher sich vor allem sportlich betätigen. Auf einer Wasserfläche von 390 Quadratmetern befinden sich drei 25-Meter-Bahnen, Schaukelgrotten, ein Wasserfall, eine Breitwellenrutsche und zwei Regen-Tore, die sich bestens für ein ausgelassenes Wasserball-Match eignen.  Alle Pools sowie der Whitewater River sind beheizt, die Temperatur liegt bei rund 31 Grad Celsius. Der gesamte Außenbereich ist in eine sieben Meter hohe Dünenlandschaft eingebettet. In der Spray Area, ausgestattet mit lustigen und spritzigen Wasserspielen, haben vor allem die kleinen Gäste Spaß, während die Eltern im nebenliegenden Relax Pool entspannen und dabei den Nachwuchs immer im Blick haben. Der Außenbereich ist eingebettet in eine Dünenlandschaft. Neben Liegeflächen sind außerdem Abenteuer-Spielplatz und Sportbereiche vorgesehen. So gibt es ein Beachsoccer-Feld, dessen Maße den offiziellen Richtlinien für Wettkämpfe entsprechen. Ein weiteres Sportfeld lässt sich beliebig unterteilen und kann beispielsweise für Beachvolleyball genutzt werden.