dda/pm/asl

Seifenkisten für Cottbus

In den vergangenen Tagen wurden durch den Bürgerverein Sachsendorf-Madlow e.V. zehn gebrauchte Seifenkistenmodelle an soziale Träger in Cottbus überreicht. Diese sollen beim 1. »Cottbuser Seifenkistenrennen« starten.
Bilder
Sven Feldner vom Stadtteil- und Integrationsmanagement Sachsendorf/Madlow, Tobias Schick, Geschäftsführer Stadtsportbund Cottbus e.V. und Daniel Biesold,Integration durch Sport Stadtsportbund Cottbus e.V., (v.l.) bei der Übergabe der Seifenkiste. Foto: DSK GmbH

Sven Feldner vom Stadtteil- und Integrationsmanagement Sachsendorf/Madlow, Tobias Schick, Geschäftsführer Stadtsportbund Cottbus e.V. und Daniel Biesold,Integration durch Sport Stadtsportbund Cottbus e.V., (v.l.) bei der Übergabe der Seifenkiste. Foto: DSK GmbH

So freuten sich unter anderem die Christoph-Kolumbus-Grundschule, der Stadtsportbund Cottbus e.V., die Erich-Kaestner-Grundschule, die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Carpe Diem der Diakonie Niederlausitz in Sandow sowie das Kulturzentrum »Bunte Welt« in Sachsendorf über eine Seifenkiste. Diese werden nun in gemeinschaftlichen Aktionen mit Kindern, Schülern und Schülerinnen sowie Vereinsmitgliedern kreativ umgestaltet und sollen beim »Cottbuser Seifenkistenrennen« am 28. August im Stadtteil Sandow starten. Möglich wurde diese Anschaffung über den Berliner Verein Joker Team e.V., welcher auf eine lange Tradition spektakulärer Seifenkistenrennen in Berlin blicken kann. Ein Großteil der im Verein vorhandenen Seifenkisten und diverses Material wurden günstig zum Kauf angeboten, den Kontakt vermittelte der mehrfache Deutsche Meister im Seifenkistenrennen, Daniel Kirchner aus Cottbus. Der Berliner Verein hat sich den Termin der Veranstaltung in Cottbus bereits vorgemerkt und ist gespannt, wie die Modelle dann präsentiert werden. In veränderter Form werden sie nun in der Lausitz weitergenutzt.

Cottbuser Seifenkistenrennen

In diesem Jahr ist nun erstmals ein »Cottbuser Seifenkistenrennen« geplant. Der Stadtteilmanager Sandow, Dr. Fischer, vom Soziale Vielfalt e.V. und Sven Feldner, Stadtteil- und Integrationsmanagement Sachsendorf/ Madlow des SOS Kinderdorf-Lausitz e.V. rufen gemeinsam zur Beteiligung auf: »Vereine, Hobbybastler*innen, soziale Träger und Institutionen, Eltern und Großeltern können dabei mit Kindern und Enkelkindern kreativ werden.« Die Stadtteilmanager beraten auch hinsichtlich einer möglichen Unterstützung bei der Anschaffung von Materialien, zum Beispiel über den Aktionsfonds im Rahmen des Förderprogramms Sozialer Zusammenhalt. Starten soll das Seifenkistenrennen in diesem Jahr im Stadtteil Sandow. Jedoch soll das Rennen jährlich wandern, damit alle Stadtteile miteinbezogen werden können. Unterstützung kommt zudem vom Projektteam aus Forst, hier fand im September 2020 das »1. Forster Seifenkistenrennen« statt. Dabei wurde eine umgebaute Badewanne zur schönsten Seifenkiste gekürt. Diese ist nun als Leihgabe im Stadtteilladen Sandow ausgestellt. Gefördert wird das »Cottbuser Seifenkistenrennen« über die Partnerschaft für Demokratie Cottbus, gefördert durch das Bundesprogramm »Demokratie leben!«, die »Stiftung Großes Waisenhaus zu Potsdam« sowie das Bund-Länder-Programm »Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten«. Die Rahmenbedingungen für das Event im August werden an die aktuellen coronabedingten Auflagen angepasst.


Weitere Nachrichten Cottbus