Seitenlogo
pm/mae

Angehörige jederzeit willkommen

Luckau. Das Evangelische Krankenhaus Luckau freut sich über die Verlängerung des Zertifikats »Angehörige jederzeit willkommen« der Stiftung Pflege e.V., das 2017 erstmals verliehen worden war. Die Auszeichnung würdigt das Engagement der Intensivstation, eine angehörigenfreundliche Atmosphäre zu schaffen. Das unterstützt die Besucher bei der Wahrnehmung ihrer wichtigen Funktion im Prozess der Gesundung der Patienten.
Evangelisches Krankenhaus Luckau setzt ein Zeichen für Angehörigenfreundlichkeit auf der Intensivstation.

Evangelisches Krankenhaus Luckau setzt ein Zeichen für Angehörigenfreundlichkeit auf der Intensivstation.

Bild: Evangelisches Krankenhaus Luckau/pm

Auf der Intensivstation des Evangelischen Krankenhauses Luckau gibt es keine festen Besuchszeiten: Angehörige können jederzeit zu Besuch kommen und werden engmaschig informiert. Sie haben die Möglichkeit, ihre Eindrücke und Gedanken zum Krankheitsverlauf im Intensivtagebuch für den Patienten festzuhalten.

"Unser Krankenhaus ist fest davon überzeugt, dass die Anwesenheit von Angehörigen auf der Intensivstation für den Genesungsprozess und das allgemeine Wohlbefinden unserer Patientinnen und Patienten von unschätzbarem Wert ist", sagt Dr. Ulrike Jäkel, Chefärztin der Intensivstation und Ärztliche Direktorin. "Die Rezertifizierung unterstreicht unseren Erfolg auf dem Weg, eine mitfühlende und angehörigenfreundliche Umgebung zu schaffen, in der Angehörige und Freunde ihre geliebten Menschen jederzeit begleiten und ihre Interessen wahrnehmen können. Dies ist eine Grundvoraussetzung für die Integration der Angehörigen in das therapeutische Konzept für den Intensivpatienten."

Die angehörigenfreundliche Intensivstation des Evangelischen Krankenhauses Luckau schafft ein unterstützendes Umfeld für Angehörige. Sie berücksichtigt die Bedürfnisse und Anliegen der Angehörigen, nimmt ihnen die Angst vor einem unbekannten und stark von Technik bestimmten Umfeld und erleichtert ihnen die Sorge um den Zustand des geliebten Menschen.


Weitere Nachrichten aus Cottbus
Meistgelesen