spa/pm

Schwerer Mopedunfall zwischen Kaschel und Lieske

Malschwitz. Wegen eines Reifenplatzers verlor eine Mopedfahrerin die Kontrolle über ihr Gefährt und stürzte schwer.

Bilder
Symbolbild. Die schwerverletzte Fahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Symbolbild. Die schwerverletzte Fahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Foto: Matthias Hohenhaus /DRF Luftrettung

Wie die Polizei mitteilt, ist am Dienstagabend eine 17-jährige Mopedfahrerin auf der S 121 zwischen Kaschel und Lieske schwer gestürzt. Demnach platzte während der Fahrt der Hinterreifen des Mopeds, die Fahrerin verlor daraufhin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stürzte schwer.

Ein Rettungshubschrauber flog sie in eine Klinik. Der Sachschaden betrug rund 1.000 Euro. Die Unfallstelle war für etwa eine halbe Stunde lang voll gesperrt.