Sandro Paufler

Die Medewitzer bewegen was im Ort

In Medewitz hält ein ganzes Dorf zusammen. Der gemeinnützige Verein Honigdorf-Medewitz e.V. setzt sich für ein aktives Dorfleben und gemeinsames Miteinander ein. Doch um weitere Projekte realisieren zu können, benötigt es Unterstützung von außerhalb.
Bilder
Der Medewitzer Park in der Gemeinde ist sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen sehr beliebt. Der Honigdorf-Medewitz e.V gestaltet hier Festlichkeiten und kümmert sich um den Erhalt des Geländes. Foto: spa

Der Medewitzer Park in der Gemeinde ist sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen sehr beliebt. Der Honigdorf-Medewitz e.V gestaltet hier Festlichkeiten und kümmert sich um den Erhalt des Geländes. Foto: spa

Die Medewitzer sind von Natur aus sehr aktiv und engagiert veranlagt. Der Ortsteil von Demitz-Thumitz mag zwar nicht viele Einwohner haben - 128 an der Zahl – doch dafür wurden in den letzten Jahren viele Projekte durch den im Ort ansässigen Verein realisiert. Der Namensursprung des Honigdorfes Doch eins vorweg: Der Verein besteht nicht aus zahlreichen Imkern, wie der Vereinsname vermuten lässt, sondern hat historischen Ursprung: Das Wort »Med« in Medewitz kommt aus dem slawischen und bedeutet so viel wie Honig. Medewitz ist also historisch gesehen ein Honigdorf. Park ist Dreh- und Angelpunkt Der Verein besteht aus 25 fleißigen Mitgliedern, die im Alter von 26 bis 70 Jahren mitwirken. Es geht vor allem um ein aktives Dorfleben und genrationsübergreifende Zusammenarbeit. Dabei ist der Medewitzer Park ein zentraler Ort für Zusammenkünfte und Veranstaltungen – sowohl für den Verein als auch für die Gemeinde. Der Park wurde in den letzten Jahren in mühevoller Arbeit schick gemacht. So entstanden ein Spiel- und Sportplatz, ein Steinbackofen sowie eine große Sitzgruppe zum Verweilen. Seit Kurzem findet sich im Park eine Kiste mit Spielsachen und Sportgeräten wieder, die jeder nutzen darf. »Wir kümmern uns darum, den Park für die Besucher attraktiv zu gestalten«, erzählt Antje Beck, die als Kassenwart im Verein ehrenamtlich tätig ist. Schulklassen und Kindergärten sind gern gesehen Neben den Besuchern, die sich im Medewitzer Park erholen können, dürfen sich auch Schulklassen oder Kindergärten anmelden. »Die Kinder und Betreuer können beispielsweise unseren Pizzaofen nutzen und den Tag im Park genießen«, so Marlen Beck vom Honigdorf-Medewitz e.V. Einzige Bedingung: Eine Voranmeldung an den Verein für die organisatorische Planung ist wünschenswert. Spendenaufruf für neue Projekte Für dieses Jahr steht ein weiteres Projekt auf der Agenda. Der gemeinnützige Verein möchte in eine neue Nestschaukel investieren. Denn die ältere im Park befindliche Schaukel musste aufgrund von Sicherheitsmängeln abgebaut werden. Einen Fördermittelzuschlag in Höhe von 80 Prozent haben sie bereits erhalten, doch die restlichen 20 Prozent müssen selbst gestemmt werden. Deshalb sucht der Verein nach Spendenwilligen, die das Projekt im Medewitzer Park unterstützen möchten. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf circa 3.000 Euro. Jede Hilfe ist gern gesehen. Spenden: Adresse: Ring 27, Medewitz E-Mail: medewitz-honigdorfev@gmx.de IBAN: DE67 8555 0000 1000 1055 86 BIC: SOLADES1BAT