Polizei/tok

Betrüger scheitern

Bilder

Eine 65-Jährige aus Weigsdorf-Köblitz hat am Dienstagvormittag eine telefonische Benachrichtigung bezüglich eines vermeintlichen Lottogewinnes erhalten. Die unbekannten Betrüger kündigten die Übergabe von 50.000 Euro in bar an ihrer Wohnanschrift an der Matschenstraße an. Sie versprachen, dort samt eines Geldtransporters und einer Notarin zu erscheinen. Vorher sollte die „Gewinnerin“ jedoch Gutscheinkarten im Wert von 1.000 Euro in einem Supermarkt erwerben. Diese wollten die Banditen vermutlich bei dem „Übergabetreffen“ erbeuten. So begab sich die Dame in einen Einkaufsmarkt um ihren Teil der Abmachung zu erfüllen. Einzig dem aufmerksamen Verhalten eines Supermarkt-Mitarbeiters ist es zu verdanken, dass die Betrugsmasche scheiterte. Er durchschaute den Schwindel und riet seiner Kundin zur Meldung bei der Polizei. Die 65-jährige Dame entging somit einem empfindlichen Vermögensschaden. Die Polizei bedankt sich bei dem achtsamen Bürger und warnt erneut vor derartigen Maschen. Zeigen Sie Skepsis, wenn Ihnen auf unseriöse Art und Weise Geldversprechen gemacht werden. Informieren Sie die Polizei.