pm/kun

Ausgezeichnete Behandlung für junge Patienten

Hoyerswerda. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Lausitzer Seenland Klinikum hat zum siebten Mal in Folge das Gütesiegel "Ausgezeichnet. FÜR KINDER" von der Gesellschaft der Krankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland erhalten.
Bilder
Das Team der Klinik für Kinder und Jugendmedizin im Lausitzer Seenland Klinikum freut sich über die Auszeichnung.

Das Team der Klinik für Kinder und Jugendmedizin im Lausitzer Seenland Klinikum freut sich über die Auszeichnung.

Foto: Gernot Schweitzer/LSK

"Damit gehört sie zu einer der wenigen Kliniken, die diese Auszeichnung seit dem Beginn im Jahr 2008 durchgängig erhalten haben", erklärt Chefärztin Dr. Ulrike Wetzel. Das gesamte Team von Kinderärzten, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegern und Therapeuten ist sehr stolz auf diesen Verdienst. "Die neuerliche Verleihung des Zertifikates sind Anerkennung und Ansporn zugleich, auch unter den sich stetig verschärfenden strukturellen und ökonomischen Bedingungen des Gesundheitssystems weiterhin alles für die bestmögliche Versorgung der kleinen Patienten zu tun."
 
Gerade auf einer Kinderstation sind die Ansprüche an die medizinische Versorgung besonders hoch. Das betrifft nicht nur die fachliche Kompetenz, sondern auch strukturelle und psychosoziale Aspekte. Deshalb macht sich Dr. Wetzel auch immer wieder stark für ihre Patienten: "Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie gehören in eine Klinik oder Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin. Nur dort können sie sowohl medizinisch, als auch kindgerecht und familienorientiert kompetent versorgt werden".

 

Gute Orientierungshilfe für Eltern

Das Gütesiegel bestätigt anhand verschiedener Mindestanforderungen die Qualität einer Klinik bei der stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen und stellt somit eine sehr gute Orientierungshilfe für betroffene Eltern dar. Diese umfassen unter anderem eine kontinuierliche kinderärztliche und kinderchirurgische Besetzung, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie speziell für Kinder qualifizierte Teams aus dem therapeutischen Bereich.
 
Die ausgezeichneten Kliniken müssen zeigen, dass sie nicht nur eine gute medizinische Basisversorgung anbieten, sondern auch Netzwerke aufgebaut haben, die eine gute Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit seltenen und schwerwiegenden Krankheitsbildern sicher stellen.
 
Letztlich ist eine kinder- und familienorientierte Ausrichtung der Betreuung eine wesentliche Bedingung für die Zertifikatsvergabe. Dies zeigt sich zum Beispiel in offenen Besuchsregelungen und dem Angebot einer kostenlosen Mitaufnahme eines Elternteils bei Säuglingen und Kleinkindern.