„Ja-Sager“ in Freital deutlich im Aufwind

Freital. Die Anzahl der Hochzeiten in Freital hat sich in den letzten zehn Jahren beständig erhöht. Gaben sich 2006 noch 150 Paare das Ja-Wort in Freital, waren es 2016 bereits 197 Eheschließungen; im Jahrzuvor waren es sogar 225. Freital scheint ein heiratsfreudiges Pflaster zu sein.  Der Wunsch eines Paares den schönsten Tag im Leben in schöner Umgebung zu begehen, nimmt seit Jahren stetig zu. „Geheiratet werden kann in Freital im stilvoll eingerichteten Trausaal im Rathaus Potschappel – unter anderem mit Leuchtern aus Dresdner Porzellan und künstlerisch gestalteten Holzverkleidungen – sowie im altehrwürdigen Festsaal auf Schloss Burgk“, teilt Rathaussprecher Matthias Weigel mit. Der Schlosssaal wurde in den vergangenen Monaten aufwändig unter denkmalpflegerischen Aspekten renoviert, sodass dieser wieder für einen ganz besonderen Moment im Leben zweier Menschen in elegantem Ambiente zur Verfügung steht. 2006 zählten die Standesbeamtinnen 71 Eheschließungen auf Schloss Burgk, im Jahr 2016 waren es 96 (wobei veranstaltungsbedingt nicht alle Wochenenden zur Verfügung standen). 2015 waren es 119 Eheschließungen im Schloss. „Die attraktive Hochzeitszeremonie im Festsaal mit stimmungsvoller Livemusik zieht mittlerweile Heiratswillige aus anderen Bundesländern an“, hat Matthias Weigel festgestellt. Der wachsende Zuspruch spiegelt sich gleichzeitig in den zuletzt bis September 2017 bereits bestellten rund 90 Aufgeboten wider. Dass das auf jedes einzelne Paar individuell zugeschnittene Zeremoniell der Eheschließung zu einem einmaligen Erlebnis werden kann, daran haben die vier Freitaler Standesbeamtinnen einen sehr großen Anteil. Der Standesamtsbezirk Freital mit 50.000 Einwohnern umfasst das Stadtgebiet von Freital und das Gemeindegebiet Bannewitz. Neben Eheschließungen werden im Standesamt auch Beurkundungen für beispielsweise Namenserklärungen, Geburten, Sterbefälle, Vaterschaftsanerkennungen und Kirchenaustritte vorgenommen sowie Ehefähigkeitszeugnisse ausgestellt und archivbezogene Recherchen durchgeführt.Kontakt: Tel.: 0351 6476-114 E-Mail: standesamt@freital.de; www.freital.de/standesamt  www.schloss-burgk-freital.de  (caw)Die Anzahl der Hochzeiten in Freital hat sich in den letzten zehn Jahren beständig erhöht. Gaben sich 2006 noch 150 Paare das Ja-Wort in Freital, waren es 2016 bereits 197 Eheschließungen; im Jahrzuvor waren es sogar 225. Freital scheint ein…

weiterlesen

Verkehrsunfall im Oberland: Beide Fahrer hatten getrunken

Ebersbach. Dienstagabend ist auf der B 96 in Ebersbach unweit der Kreuzung „Goldener Löwe“ ein Chrysler von der Fahrbahn abgekommen und in einen Zaun gekracht. Die 50-jährige Fahrerin hatte die Kontrolle über den Wagen verloren, als sie kurz vor der Ampelkreuzung einen VW Vento überholte. Sie verletzte sich bei der Kollision schwer und wurde in einem Krankenhaus versorgt. An ihrem Auto entstand Totalschaden und an dem Zaun Sachschaden von in Summe etwa 6000 Euro. Ein Abschleppdienst nahm den Chrysler an den Haken. Eine Spezialfirma reinigte anschließend die Fahrbahn von ausgelaufenem Öl und Kühlwasser. Bei der Unfallaufnahme stellte eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland fest, dass beide beteiligte Autofahrer alkoholisiert waren. In der Atemluft der Unfallverursacherin befanden sich umgerechnet 0,84 Promille. Das Testgerät zeigte bei dem 53-jährigen VW-Fahrer einen Wert von umgerechnet 0,62 Promille an. Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Zittau-Oberland führt die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang und wird dabei auch das Fahrverhalten der beiden Beteiligten untersuchen. Gegen die Frau richten sich die weiteren Ermittlungen zum Vorwurf der Gefährdung des Straßenverkehrs, die Staatsanwaltschaft wird über den Sachverhalt informiert. Auf den Mann kommt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu. Dieses wird mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten im Zentralregister verbunden sein. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit diesem Aspekt befassen.Dienstagabend ist auf der B 96 in Ebersbach unweit der Kreuzung „Goldener Löwe“ ein Chrysler von der Fahrbahn abgekommen und in einen Zaun gekracht. Die 50-jährige Fahrerin hatte die Kontrolle über den Wagen verloren, als sie kurz vor der…

weiterlesen