dda/pm/asl

Vereine und Einrichtungen unterstützt

Spree-Neiße. Die Sparkasse Spree-Neiße ließ in der vergangenen Woche in ihren Sparkassengebäuden in Forst, Guben und Spremberg wieder Wünsche wahr werden.

Die Direktoren Jens Gerards (Direktion Forst), Mathias Krakow (Direktion Guben) und Thomas Schmitt (Direktion Spremberg) überreichten den Zweckertrag aus dem PS-Lotterie-Sparen in Höhe von 47 500 Euro an insgesamt 22 gemeinnützige Vereine und Institutionen aus der Region. Im kleinen feierlichen Rahmen, selbstverständlich unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln, nahmen die Vorsitzenden und Schatzmeister, immer jeweils ein Vertreter des Vereins, die Spendenbeträge zwischen 1 000 bis 3 000 Euro mit großer Freude entgegen.

»Im Mittelpunkt unserer traditionellen Veranstaltungen steht die Würdigung der hervorragenden Arbeit unserer Vereine«, betonten die Direktoren Jens Gerards, Mathias Krakow und Thomas Schmitt. »Ehrenamtliches Engagement ist sehr wichtig und deshalb freuen wir uns, dass die Veranstaltungen wieder stattfinden können und wir gemeinsam mit unseren Vereinen wunderbare Vorhaben und Projekte in der Region auf den Weg bringen können.«

Das PS-Lotterie-Sparen steht bei den Kunden der Sparkasse Spree-Neiße hoch im Kurs, 549 713 Lose kauften sie im ersten Halbjahr 2021. Getreu dem Credo der PS-Lotterie Sparen, Gewinnen und Gutes tun können so zusammen viele gute Ideen in der Region umgesetzt werden. Denn neben dem Sparen und der Chance auf einen Gewinn spendeten die Sparkassenkunden mit jedem PSLotterie- Los auch einen kleinen Betrag für einen guten Zweck. Dieser sogenannte Zweckertrag konnte in dieser Woche in den Direktionen Forst, Guben und Spremberg der Sparkasse Spree-Neiße verteilt werden. So können die Vereine und Instutionen nun ihre Vorhaben umsetzen.

Der NIX e.V. wird mit dem Zweckertrag die Neuanschaffung eines Billardtisches und eine neue Spielekonsole für das Schülerfreizeitzentrum realisieren. Der Verein Friedensgrenze e. V. aus Guben benötigt eine neue Theaterbeleuchtung und das Spremberger Mehrgenerationszentrum Bergschlösschen kann nun für die Sanierung der Bungalows des Objektes »Camp Bohsdorf« am Felixsee das benötigte Baumaterial kaufen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.