hg

Liveticker: „Cottbuser des Jahres“

Mit dem WochenKurier keinen Moment verpassen

Cottbus. Es wird spannend: Im Cottbuser Stadthaus geht heute Abend die Festgala zur Wahl vom "Cottbuser des Jahres" über die Bühne. Wer wird's denn nun? Über unseren Liveticker verpassen Sie keinen Moment, wir liefern alle Highlights des Abends.

Bereits zum 15. Mal vergeben der WochenKurier, 94,5 Radio Cottbus, die private Braumanufaktur Landskron, die Bürgerstiftung Cottbus und Region e.V. und der Stadtmarketingverein Cottbus e.V. den Titel "Cottbuser des Jahres".

In diesem Jahr hatten die Cottbuser die Wahl aus elf Nominierungen mit insgesamt 13 Cottbusern, von denen es sicher jeder Einzelne verdient hat, die begehrte Glaspyramide zu erhalten.

+++ Newsticker von der Veranstaltung im festlichen Stadthaus von Cottbus +++

20.38 Uhr: Der offizielle Teil der Veranstaltung ist beendet. Mehr Infos und tolle Fotos unseres Fotografen Michael Helbig findet ihr in der nächsten Print-Ausgabe vom WochenKurier Cottbus. Vielen Dank für euer Interesse ;-)

20.29 Uhr: Die Spannung steigt, die Laudatorin verkündet: Der Gewinner "Cottbuser des Jahres 2018" ist Ronne Noack! Gratulation!

20.22 Uhr: Wer wird denn nun Cottbuser des Jahres2018? Die Schauspielerin Dorothea Baltzer hält die Laudatio

20.19 Uhr: Auftritt der "Pimkies" mit ihrer Goldshow.

20.10 Uhr: Die Gewinner des Leser- und Hörervotings werden bekannt gegeben.
- ein prall gefüllter Präsentkorb mit Köstlichkeiten aus der Region und ein Wertgutschein geht an Sabine Kliemann
- ein Aufenthalt im Spreewald-Therme Hotel gewinnt Manfred Dippmann
- Karten für "Stars in Concert" im Estrel Berlin mit zwei Übernachtungen gewinnt Kathleen Stein

20.07 Uhr: Moderatorin Sarah bittet alle Nominierten auf die Bühne. Aus den Händen von WochenKurier-Mitarbeitern erhalten sie Druckplatten (mit den Nominierungstexten und -fotos) sowie Sticks mit den "Cottbuser des Jahres"-Sendungen, welche durch Radio Cottbus ausgestrahlt wurden.

19.50 Uhr: Es ist soweit, die Kandidaten für den "Cottbuser des Jahres 2018" werden vorgestellt.
- Anja Horn und Benjamin Barth
- Ronne Noack
- Dr. Thomas Eichhorn
- Marcel Linge
- Pfarrer Hinrich Müller
- Sven Feldner
- Pele Wollitz
- Dr. René Serge Mund
- Peter Albert

19.45 Uhr: Auftritt der Künstlerin Clara Galle. Die junge Künstlerin machte sich bereits einen Namen durch Auftritte z.B. beim Holi Festival of Colours 2017. Ihre erste eigene Platte ist bereits in Arbeit. Noch in diesem Jahr soll das Album erscheinen. Hier und heute singt sie den Titel von Andreas Bourani "Auf uns"...

19.30 Uhr: Berndt Weiße, ehemaliger Geschäftsbereichsleiter Jugend, Kultur, Soziales in Cottbus hält die Laudatio zum Sonderpreis "Engagement Cottbuser Filmfestival".

Stellvertretend für den Ausgezeichneten Bernd Schiphorst nimmt Doreen Goethe (GF CB Filmfestival) den Preis entgegen. Bernd Schiphorst bedankt sich via Videobotschaft aus London.

19.23 Uhr: Auftritt des Pfiffikus Kinder- und Jugendensemble - Akrobaten Larissa Senkel (15) und Manh Van Le (12)

19.20 Uhr: Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe übergibt einen Sonderpreis für soziales Engagement an den Bürgerverein Sachsendorf/Madlow und Stadtteilladen. Den Preis nehmen entgegen: Vereinsvorsitzende Kerstin Kircheis, ehem. Vorsitzender Peter Pollack und Stadtteilmanager Sven Feldner

19.12 Uhr: Grußwort der Cottbuser Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe

19.07 Uhr: Der Volkschor bringt das Lied "Adiemus" zu Gehör ...und wir haben neue Bilder für euch online. Siehe Galerie oben, nach rechts durchklicken.

18.59 Uhr: Grußwort Torsten Berge

18.54 Uhr: Die Ehrengäste werden begrüßt. Unter ihnen Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Harald Altekrüger, Landrat im Spree-Neiße-Kreis, die Cottbuser Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe, Gabi Grube, Geschäftsführerin Stadtmarketing- und Tourismusverband Cottbus, Rocco Schmidt, Apex Projekt Inhaber, weitere Abgeordnete aus Stadtrat und Landtag sowie die Verlagsleiter vom WochenKurier, Sina Häse und Torsten Berge.

T-I-P-P: Öfter mal "F5" oder "aktualisieren" drücken, der Newsticker wird aller paar Minuten aktualisiert ;-)

18.51 Uhr: Das Moderatorenteam Sarah & Tobi begrüßen die Gäste

18.49 Uhr: Der Volkschor eröffnet die Veranstaltung musikalisch mit dem Lied "Gloria"

18.45 Uhr: Der Saal ist bis auf den letzten Platz gefüllt, die Fanfaren erklingen, die Veranstaltung beginnt...

18.18 Uhr: Die ersten Gäste treffen ein. Solo-Künstler und der Volkschor Cottbus stimmen sich ein. Ein Tipp: Die ersten aktuellen Fotos dieser Veranstaltungen sind jetzt online und werden fortlaufend aktualisiert. ...einfach in der Bildergalerie (oben) nach rechts klicken ;-)

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Flug des Buchsbaumzünslers hat begonnen

Sachsen. Nachdem bereits Ende März die ersten überwinterten Larven des Buchbaumzünslers auf den Pillnitzer Versuchsfeldern gesichtet wurden, sind jetzt auch die ersten Falter an verschiedenen Standorten in Sachsen in aufgestellten Pheromonfallen gefangen worden, so z. B. in der vergangenen Woche in Leipzig, im Landkreis Meißen und in Pillnitz. Das teilte das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) aktuell in Dresden mit. Die Falter leben nur ein bis zwei Wochen. In dieser Zeit kann ein Weibchen jedoch bis zu 150 Eier ablegen, bevorzugt an der Unterseite der äußeren Blätter des Buchsbaums. Die Eier entwickeln sich innerhalb von 3 bis 7 Tagen enorm schnell zu kleinen gefräßigen Raupen. Ausgehend vom beobachteten Falterflug wird dieses Stadium bis Mitte Juli erreicht werden und der Blattfraß einsetzen. Gartenbesitzer sollten deshalb auf der Hut sein und diesen Termin für Bekämpfungsmaßnahmen berücksichtigen! Von Einzelpflanzen können die frisch geschlüpften Raupen abgelesen und danach vernichtet werden. Wer größere Bestände erhalten will, kommt nicht umhin, den Buchsbaumzünsler mit Pflanzenschutzmitteln zu bekämpfen. Das LfULG empfiehlt, hier auf Mittel mit biologischen Wirkstoffen zu setzen. Für den Haus- und Kleingarten gibt es im Fachhandel zugelassene Pflanzenschutzmittel mit den biologischen Wirkstoffen Azadirachtin und Bacillus thuringiensis. Sie sind alle als bienenungefährlich eingestuft worden. Die Maßnahme muss gegebenenfalls wiederholt durchgeführt werden, so lange lebende Raupen in den Pflanzen gefunden werden. Alle Blätter sind gründlich zu benetzen. Ein Abtropfen der Spritzbrühe von den Blättern ist zu vermeiden. Achtung! Für den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln mit dem Wirkstoff Dimethoat gibt es keine Zulassung im Haus- und Kleingartenbereich im Freiland. Eine Zuwiderhandlung stellt einen Verstoß gegen das Pflanzenschutzgesetz dar und zieht ein Bußgeld nach sich. Für Pflanzenschutzfragen im Bereich Haus- und Kleingarten steht den Bürgerinnen und Bürgern die Sächsische Gartenakademie im LfULG als Ansprechpartner zur Verfügung. Ebenso beraten die Experten über Alternativen zum Buchsbaum und informieren rund um alle Themen, die Haus- und Kleingärtner berühren. Die Beratung über das Gartentelefon (0351 2612 8080) erfolgt immer donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Nachdem bereits Ende März die ersten überwinterten Larven des Buchbaumzünslers auf den Pillnitzer Versuchsfeldern gesichtet wurden, sind jetzt…

weiterlesen