dd

Brand in Branitz

Nach einem Blitzeinschlag am Montagnachmittag, dem 26. August, haben Feuerwehrleute noch bis in die Nacht den Brand eine Hauses im Cottbuser Ortsteil Branitz bekämpft. Der Einsatz war gegen 2 Uhr morgens abgeschlossen. Insgesamt waren 43 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Cottbus sowie der Ortswehren aus Branitz, Dissenchen, Schlichow, Kahren, Kiekebusch, Sachsendorf und Peitz am Einsatz beteiligt. Acht Rettungssanitäter waren ebenfalls vor Ort.

Anwohner hatten den Notruf gewählt, nachdem Rauch aus dem historischen Gebäude herausgetreten war. Die Bewohnerin konnte sich unverletzt aus dem Haus retten, wurde aber vorsorglich zur Betreuung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Das Haus gilt als einsturzgefährdet. Die Brandursache steht derzeit nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

pm

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.