pm/kun

Berufswelt hautnah kennenlernen

Spree-Neiße. Am Montag starteten die Siebtklässler der Gesamtschule Spree-Neiße in zwei Projektwochen zur Berufs- und Studienorientierung.

Bilder

Aktuell wird die erste Woche in der Handwerkskammer Cottbus absolviert. Aus diesem Anlass besuchte auch Hendrik Schulz von der Handwerkskammer gemeinsam mit Landrat Harald Altekrüger und Schulleiter René Schulz die Ausbildungsstätte und traf die sich in den jeweiligen Gewerken aktiv ausprobierenden Schülerinnen und Schüler.

»Dass die Mädchen und Jungen hier die Chance erhalten, die verschiedenen Richtungen unseres Handwerkes kennenzulernen, finde ich großartig. Bei diesen Schnupperpraktika können sie eigene Erfahrungen und sammeln und ihre Begeisterung für den ein oder anderen Beruf entdecken«, so der Spree-Neiße-Landrat. »Bundesweit werden Fachkräfte, insbesondere im Handwerk, dringend benötigt. Deshalb ist es gut, dass die Kinder an unserer Gesamtschule einen engen Bezug zur praktischen Berufswelt erleben.«

In der kommenden Woche verbringen die Schülerinnen und Schüler einen Tag an der BTU Cottbus-Senftenberg und zwei Tage an der Industrie- und Handelskammer. Die verbleibenden zwei Schultage werden zur Berufsorientierung in der Schule genutzt.

Landrat Harald Altekrüger dankte Hendrik Schulz als Vertreter der Handwerkskammer für die Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern die Berufswelt auf diese Weise näher zu bringen.


Meistgelesen