Wird Metaverse das Online-Glücksspiel für immer verändern?

Die Digitalisierung scheint eine neue Ära einzuleiten. Spätestens seit diesem Jahr ist klar: Eine Zukunft ohne virtuelle Realität wird es nicht geben. Die jüngsten Pläne von Meta (ehemals Facebook) zeigen ganz deutlich, was bereits mit heutigen Technologien möglich sein könnte. Während es heutzutage noch ganz normal ist, für Spielautomaten Online NetBet über einen herkömmlichen Monitor zu betrachten, könnte dies für viele schon bald der Vergangenheit angehören. Wir haben uns näher damit befasst, welche Auswirkungen, das Metaverse auf Online-Glücksspiel haben kann.

Stehen wir bereits unmittelbar vor der Innovation?

Vor einigen Monaten enthüllte Meta die ersten handfesten Pläne für ein Metaverse. Seitdem kursieren immer wieder Gerüchte, wann und in welcher Form das Projekt für die breite Masse zugänglich sein wird. Auch die Aktienkurse wurden durch immer neu aufkommende Spekulationen durchgewirbelt. Für viele Anleger ist sicher: Produzenten von Grafikkarten und anderen, wichtigen Chips sind eine der besten Anlagen der nächsten Jahre.

Wann genau ein derart komplexes Metaverse an den Start gehen könnte, weiß aktuell noch niemand. Sicher ist allerdings, dass Mark Zuckerberg bereit jetzt mit großer Konkurrenz zu kämpfen hat. Vor allem Softwarehersteller aus dem asiatischen Raum sind kurz davor, ähnliche Projekte voranzutreiben. 

Eine Gamification des Lebens

So oder so ähnlich müssen die Pläne des Metaverse ausgesehen haben. Denn von der, sonst so oft geglaubten, Annahme, die Menschen würden langsam aber sicher zu Robotern werden, ist dieses Projekt weit entfernt. Statt uns ein automatisches Metermaß ins Auge zu implantieren, setzt das Metaverse vielmehr an einem spielerischen Aspekt des Lebens an.

Damit kommen wir zu dem Punkt, welche Möglichkeiten ein solches Vorhaben überhaupt bietet. In erster Linie bietet das Metaverse einen Raum, an dem wir uns in virtueller Realität aufhalten können. Erste Videos zeigen, dass Nutzer in Zukunft eigene Räume erschaffen können, in denen sie sich anschließend aufhalten werden. Ein genauer Nutzen dieser Räume lässt sich allerdings noch nicht absehen. Zwar können hiermit dank des Internets räumliche Distanzen überwunden werden, ein Videoanruf - welcher seit einigen Jahren kostenlos möglich ist - erfüllt in der Regel denselben Zweck. Ist das Metaverse in seinem Anfangsstadium nicht mehr als der Versuch, das Alltagsleben spielerischer gestalten zu können?

So können Online-Casinos mit dem Metaverse arbeiten

Ob das Glücksspiel nach dem Sprung von der realen Welt ins Internet auch die Hürde der virtuellen Realität nehmen kann, bleibt zur Zeit weiter fraglich. Aktuell kursieren so einige Wege, mit denen auch Casinos eine passende Integration ins Metaverse finden könnten. Doch wie genau soll das Glücksspiel in der virtuellen Realität stattfinden?

Die wohl einfachste Erklärung wäre eine Art Spielhalle im Metaverse. Während man hier zunächst in seinem persönlichen Raum startet, kann anschließend der Gang in Richtung Casino gewagt werden. Dank der virtuellen Realität ist dieser Schritt in der Regel nicht mit körperlicher Anstrengung verbunden. Während auf dem Weg noch virtuelle Freunde getroffen werden, steht man auch schon in der Eingangshalle des virtuellen Casinos.

Ab hier verhält es sich dann eigentlich wie in einer normalen Spielothek. Einerseits besteht die Möglichkeit, mit anderen Anwesenden in Kontakt zu treten. Andererseits ist es natürlich auch möglich, sich komplett auf das eigene Spiel zu konzentrieren.

Den Slot ins Wohnzimmer projizieren?

Etwas ausgefallener ist hier die Frage, ob zukünftig ganze Spielautomaten in die Wohnzimmer der Deutschen projiziert werden könnten. Im besten Fall wird hierzu eine Technologie entwickelt, welche tatsächliche Impulse, wie ein kreischender Löwe während des Features eines Automaten, realistisch nachahmen kann. Dank eines solchen Fortschritts könnte es also auch bei Spielautomaten in Zukunft heißen: Mittendrin statt nur dabei.

Slot-Spiele, bei denen der Nutzer tatsächlich interaktiv mitwirken kann, wird es allerdings auch in virtueller Realität mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zu finden geben. Eine solche Möglichkeit wäre einfach nicht mit der Tatsache vereinbar, dass die Slots nur zufallsbasierte Gewinne ausspucken können.

Mit welchen Veränderungen ist in Sachen Sportwetten zu rechnen?

Einer der vielen Möglichkeiten, welche durch ein Metaverse in Bezug auf Sportwetten in Frage kommen, sind virtuelle Pferderennbahnen. Hier können sich die Wett-Fans virtuell versammeln und gemeinsam über anstehende Rennen diskutieren. Die Abläufe könnten hier wie auf einer ganz normalen Pferderennbahn sein - nur eben in der virtuellen Realität. Lediglich die Frage, inwiefern dann ein fairer Wettkampf im Rennen herrschen kann, bleibt zunächst offen. Dank Zufallsgeneratoren und anderen Hilfsmitteln aus der künstlichen Intelligenz sollte allerdings auch dies kein großes Problem darstellen.

Es gibt auch Kritik am Metaverse

In der Tat ist nicht alles Gold was glänzt. So werden einige Stimmen von Kritikern laut, welche enorme Nachteile bei der Realisierung eines Metaverse sehen. Hierzu zählen vor allem die Aspekte der fehlenden Bewegung und der Abhängigkeit von elektronischen Geräten. Schließlich fehlen durch die ständige Verfügbarkeit in der virtuellen Realität so einige Reize. Viele befürchten, dass Kinder, welche von klein auf mit dem Metaverse aufwachsen, grundlegende Lebensfähigkeiten verlernen oder erst gar nicht beigebracht bekommen. Das Verhalten gegenüber wilder Tiere ist nur eines von vielen Beispielen in diese Richtung.

Den wichtigsten Aspekt wird jedoch die fehlende Bewegung darstellen. Diese wird nicht nur für Kinder zum Problem werden, auch Erwachsene werden stark unter den Folgen des Metaverse leiden. Wer sich nicht motiviert, Sport zu treiben, wird seiner Gesundheit wohl eher schaden. Denn durch das Metaverse werden sich den meisten Menschen durchaus weniger Gründe bieten, das Haus zu verlassen.

Die Online-Casinos werden bestehen bleiben

Trotz der großen Ankündigung, intensiv an einem Metaverse zu arbeiten, wird es nach unserer Einschätzung auch noch in vielen Jahren klassische Online-Casinos geben. Die Erfahrungen der letzten Jahrzehnte zeigen, wie lange einzelne Sektoren für eine komplette Umstellung benötigen können. Wer sich also noch nicht auf die virtuelle Realität umstellen möchte, wird dann auch in Zukunft noch einige Jahre unbeschwert auf das Angebot der Online Casinos zurückgreifen können.

Wann genau ein mögliches Metaverse an den Start gehen könnte, ist zum aktuellen Zeitpunkt reine Spekulation. Auch Experten sind sich in dieser Frage noch nicht einig. Sollte es allerdings wirklich schon bald zu einer virtuellen Realität kommen, gilt es für die Casinos, jede Menge Arbeit zu leisten. Nur so können sie auch in dieser Situation auf dem neuesten Stand und damit konkurrenzfähig bleiben.