André Schramm 1 Kommentar

Wilsdruff: Funkturm fällt am Sonntag

Wilsdruff. Die Tage des Funkturms in Wilsdruff sind gezählt: Am Sonntagmorgen soll die 153 Meter hohe Antenne gesprengt werden. Teile des Wilsdruffer Wahrzeichens gehen an den Verein, der die letzten Jahre um den Erhalt der Anlage gekämpft hatte.

Der Sendemast in Wilsdruff wird am kommenden Sonntag, 1. August, gesprengt. Das hat der Eigentümer, die Media Broadcast mit Sitz in Köln, mitgeteilt. "Die organisatorischen und baulichen Vorbereitungen für den Rückbau werden in Kürze abgeschlossen sein", erklärte ein Sprecher.  Die Zündung soll voraussichtlich gegen 9.45 Uhr erfolgen. Dazu soll ein Sperrbereich mit einem Radius von 300 Metern um den Sendemast eingerichtet werden. Auch die A4 muss zeitweise gesperrt werden.

Looking for professional follow links? CDP offers high quality SEO content and article writing services at affordable prices with unlimited Unterhaltskosten zu hoch

Der Mittelwellen-Sendemast wurde 1953 errichtet. 2013 wurde der Sendebetrieb eingestellt. "Der Unterhalt der Anlage verursacht jährlich nicht gedeckte Kosten in sechsstelliger Höhe. Media Broadcast hat seit Anfang 2019 allen Interessierten mitgeteilt, dass man nach Vorlage eines tragfähigen alternativen Nutzungskonzeptes bereit wäre, über einen Verkauf zu sprechen", teilte der Eigentümer mit. Bedingung war jedoch, dass ein Käufer die Kaution, die für die Kosten eines späteren Rückbaus beim Eigentümer des Grundstücks hinterlegt worden ist – 350.000 Euro – hätte aufbringen müssen. Dazu war niemand in der Lage. Hinzu kamen die schwierigen Eigentumsverhältnisse am Standort. Das Areal, auf dem der Mast steht, ist in privater Hand. Der Sockel gehört der Deutschen Funkturm GmbH.

Pay Some One To Do My Homework. 2020/09/11 2020/09/16 ???? ?????. So you wish to buy essay online for the college students? Its easy and affordable! If you know how to shop online, it may save hundreds of dollars each semester! Let me tell you how you can save money on your own essay authors and receive your students high grades in exactly the same moment! The first thing you need to know is Verein bekommt Antennenteile

In den letzten Jahren hatte insbesondere der Förderverein "Funkturm Wilsdruff" um den Erhalt der Anlage gekämpft. Der Verein soll nun ein Stück der Antenne bekommen. Vielleicht gibt es bald ein Denkmal in Wilsdruff. Dann allerdings in viel kleinerer Dimension.

Artikel kommentieren

Kommentar von Hoger Goldschmidt
Ich bin Traurig und entsetzt.
Wärend zigtausende von Handymasten viel Geldkosten, aber nicht weit reichen und Funklöcher haben.
Ausserdem konnte man ja nach den letzen Starkregen im Westen feststellen wie empindlich das derzeitige System ist.
Ohne Srtom funtioniert da nichts.
Schreckgespenst Stromausfall.

Im Gegenzug dazu wäre der Mittelwellensender, Katastrophensender in Wilsdruff mit dem einfachsten Kofferradio und sogar mit einem Dioden Empfänger ohne Strom empfangbar gewesen.

Die Kosten wären für den Erhalt des Funktumes wären Im Verhältnis zu den Handymasten gradezu billig gewesen.

Einfach mal zerstört. Konnte man da nicht von 12:00 bis Mittag denken.