gb

Sicher in den Kindergarten

Radebeul. Neues Schild misst Geschwindigkeit in der Tempo-30-Zone

Die Sicherheit der fast 90 Kinder, die in die Kita Glücksbärchen in Radebeul-Naundorf gehen, liegt Tamilo Welzel sehr am Herzen. Der Leiter der Kita hat mit Hilfe der Eltern, den Partnern aus dem Gewerbegebiet Naundorf und der Stadt Radebeul jetzt ein Verkehrsmessschild installiert, das in Richtung Radebeul die aktuelle Geschwindigkeit anzeigt und gegebenenfalls zum langsamen Fahren mahnt. »Der Verkehrsfluss hat über die Jahre und vor allem nach Freigabe der Elbbrücke stetig zugenommen«, sagt Tamilo Welzel, »dank der Stadt Radebeul wurde 2017 vor dem Kindergarten die Tempo-30-Zone eingerichtet.« Aber auch das half nach seinen Angaben nur wenig, die Raserei auf der Kötitzer Straße einzudämmen.

Wieder ging Welzel zur Stadt Radebeul und schob ein Genehmigungsverfahren für das Aufstellen eines Verkehrsmessschildes an der Kita an. Damit will er die Fahrer mit der Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit dafür sensibilisieren, die Tempo-30-Zone einzuhalten.

Dank der großzügigen Spenden der Koenig & Bauer AG, Hasse Transport GmbH und Unitedprint.com sowie der Eigenleistung der Kita konnte das Schild aufgestellt und jetzt in Betrieb genommen werden. »Die Eltern der Schützlinge sind begeistert von dem neuen Verkehrsmessschild«, sagt Welzel, »sie beobachten, dass langsamer auf der Straße gefahren wird.« Und wenn es nach dem Kita-Chef geht, steht im nächsten Jahr auf der anderen Straßenseite ein baugleiches Schild.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.