Carola Pönisch

Mitteldeutscher Weinpreis für die Hoflößnitzer Bio-Weine

Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den diesjährigen Weinprämierungen mit insgesamt 15 Medaillen für die Bio-Weine vom Weingut Hoflößnitz, kommt jetzt eine weitere ganz besondere Auszeichnung hinzu:

  • Der 2018er Traminer Spätlese und der 2018er Berg&Lust Müller-Thurgau wurden im Rahmen der „Iss Gut 2019“ in Leipzig mit dem Mitteldeutschen Weinpreis ausgezeichnet.

„Erstmalig seit Bestehen des Weingutes sind gleich zwei unserer Bio-Weine mit dem Mitteldeutschen Weinpreis ausgezeichnet wurden und sind somit Sieger in der jeweiligen verkosteten Kategorie. Unser 2018er Traminer Spätlese und unser 2018er Berg&Lust Müller-Thurgau erfüllen somit die höchsten Ansprüche“, freut sich Jörg Hahn, Geschäftsführer des Weingut Hoflößnitz in Radebeul bei Dresden. „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnungen für unsere 2018er Jahrgänge und sehr motiviert mit unserem hervorragenden Weinbauteam unter der Leitung von Kellermeister Felix Hößelbarth, in Zukunft diese herausragende Qualität unserer Weine zu erhalten. Unsere Bio-Weine bestehen auch weiterhin im internationalen Vergleich“, so Jörg Hahn.

In der Hoflößnitz wird seit 1401 Wein angebaut und gekeltert. Jahrhundertelang befand sich das Weingut in kurfürstlich sächsischem Besitz. Heute ist das Gut der erste und einzige zertifizierte kontrolliert-ökologisch wirtschaftende Weinbaubetrieb Sachsens mit 12 ha Anbaufläche. Die Hoflößnitz ist seit 1998 als Bio-Weingut zertifiziert und wird jährlich kontrolliert. Die Düngung im Bio-Anbau erfolgt ausschließlich mit organischen Substanzen wie Komposte, Mist und Humus. Im biologischen Weinanbau muss auch Pflanzenschutz betrieben werden, aber ausschließlich mit natürlich vorkommenden Substanzen und Wirkstoffen aus Pflanzen wie Fenchelöl, Schachtelhalmextrakt und diverse Kräuterauszüge.

Der Weinpreis wird zusammen mit dem Weinbauverband Sachsen e.V. und den Weinbauverband Saale-Unstrut vergeben und erfolgte in diesem Jahr zum 3. Mal. Voraussetzung für die Teilnahme am Mitteldeutschen Weinpreis ist die erfolgreiche Prüfung bei der stattgefundenen Landesweinprämierung – die besten 5 Weine sind automatisch für den Mitteldeutschen Weinpreis qualifiziert.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Zimmis Einwurf – Hilfe, der Schwachsinn ertränkt uns!

Dresden. Ballsporthalle in Dresden. Es läuft die zweite Halbzeit zwischen dem HC Elbflorenz und TuS Nettelstedt. In einer turbulenten, unübersichtlichen Situation spreche ich das Unwort meines Nachbarn aus: Videobeweis! Der war Schiedsrichter in der Verbandsliga und empörte sich: Dieser Schwachsinn muss vom Handballsport ferngehalten werden. Und schon waren wir im Gespräch. Wie kann es sein, dass plötzlich zwei Richter über eine Szene urteilen sollen? Da wird der Unsinn doch noch größer und ist nicht mehr einzufangen. Noch eine Frage: Ist der Schiedsrichter im Handball denn noch Luft? Aber ganz sicher! Aha, selbst diese einfache, für alle seit Jahrzehnten logische Regel wurde im Fußball auf den Kopf gestellt. Was alleine am letzten Wochenende wieder an Fehlentscheidungen beim Balltreten ausgelöst wurde, geht wirklich auf keine Kuhhaut mehr. Das heillose Regelchaos, von zwei Referees immer wieder künstlich in die Höhe der Zornesröte hochgepusht, findet nur noch Ablehnung und verdient den Scheibenwischer. Aber macht ruhig so weiter. Bis ein Spieler einen älteren Trainer in der Nachspielzeit per Eishockeycheck durch die Luft schleudert, dass es einem den Atem nimmt. So geschehen in Freiburg. Wie sagte der ehrwürdige WM-Schiedsrichter Walter Eschweiler, der mit der Rolle rückwärts? Der größte Feind des Schiedsrichters ist und bleibt sein lieber Kollege. Noch Fragen? Ihr Gert Zimmermannn Die Video-Kolumne "Zimmis Grätsche", von und mit Gert Zimmermann, gibt's >>HIER<<Ballsporthalle in Dresden. Es läuft die zweite Halbzeit zwischen dem HC Elbflorenz und TuS Nettelstedt. In einer turbulenten, unübersichtlichen Situation spreche ich das Unwort meines Nachbarn aus: Videobeweis! Der war Schiedsrichter in der…

weiterlesen