gb

Auszeichnung für die Retter

Radebeul. Etwa 350 Gäste folgten der Einladung von Oberbürgermeister Bert Wendsche zum Neujahrsempfang in die Landesbühne Sachsen am 16. Januar. Dort wurde vor allem die Arbeit der Rettungsdienste gewürdigt.

Sie setzen sich unermüdlich für unsere Sicherheit ein, sie sind immer da, wenn es brennt, jemand in Not gerät oder der Sturm Schäden anrichtet und sie helfen bei jeglicher Form der Havarie. Sie bringen dabei häufig ihr eigenes Leben und ihre Gesundheit in Gefahr. Grund genug für Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) in diesem Jahr zum Neujahrsempfang 2020 am 16. Januar in den Landesbühnen exemplarisch acht Kameradinnen und Kameraden der Rettungs- und Einsatzdienste für ihr Engagement im Ehrenamt zu ehren.

Jubiläum: 30 Jahre Friedliche Revolution und Wiedervereinigung

Der Radebeuler Oberbürgermeister Wendsche legte in seiner Ansprache vor den rund 350 Gästen den Schwerpunkt auf 30 Jahre Friedliche Revolution, verbunden mit dem 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung. Nach seiner Aussage sei die Jubiläumsmedaille des Rückblicks durchaus keine glattpolierte Hochglanzausgabe, sondern eine mit Kratzern und Narben versehene, einzigartige Jubiläumsmedaille. Dabei umriss er die in 30 Jahren stattgefundenen Veränderungen in Radebeul in allen Lebensbereichen und gab den Gästen einen Ausblick auf die anstehenden Projekte.

Immer wieder klopfte er auf Holz und mahnte die Zuhörer zu bedenken, dass es trotz aller Veränderungen in der Gesellschaft Menschen gibt, deren Anderssein nicht wahr- oder angenommen wird. Er forderte zum respektvollen Umgang miteinander auf, der ein gemeinsames Handeln möglich macht.

Musikalisch begleitet wurde der Abend von der Musikschule des Landkreises Meißen sowie Musikern der Landesbühnen Sachsen Radebeul und der Elbland Philharmonie Sachsen.

Ausgezeichnet wurden:

  • Dirk Arps, Freiwillige Feuerwehr Radebeul Lindenau
  • Thomas Bauer, Ortsgruppe Radebeul des Technischen Hilfswerkes (THW)
  • Christian Czechmann, Deutsches Rotes Kreuz und THW
  • Maik Fichtel, Freiwillige Feuerwehr Radebeul Ost
  • Klaus Hoffmann, Freiwillige Feuerwehr Radebeul Kötzschenbroda
  • Anja Simon, Deutsches Rotes Kreuz Dresden Land
  • Marcus Taggesell, Freiwillige Feuerwehr Wahnsdorf
  • Ute Wendt, Freiwillige Feuerwehr Kötzschenbroda

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.