Polizei/tok

Unbelehrbare Autofahrerin

Am Dienstag hat eine Streife des Reviers Zittau-Oberland an der Löbauer Straße in Strahwalde einen VW angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei der Fahrerin Alkoholgeruch fest. Ein Test bei der 49-Jährigen ergab umgerechnet beinah drei Promille Atemalkohol. Es folgte eine Blutentnahme. Die Uniformierten behielten den Führerschein, leiteten ein Strafverfahren ein und belehrte die Frau, bis auf weiteres kein Kraftfahrzeug mehr fahren zu dürfen.

Offenbar unbelehrbar setzte sie sich allerdings noch am gleichen Abend erneut ans Steuer. Nach einem Zeugenhinweis ertappte eine Streife die Beschuldigte an der Purzelgasse. Dort »purzelte«sie den Polizisten bildlich vom Steuer vor die Füße. Ein neuerlicher Test zeigte, dass die 49-Jährige weiter getrunken und nunmehr immer noch knapp 2,7 Promille intus hatte. Es erfolgte wieder eine Blutentnahme und ein weiteres Strafverfahren. Die Beschuldigte muss sich nun in zwei Fällen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.