tok/pm

Die Insel der Sinne ist eröffnet

Görlitz. Gestern wurde das Hotel "Insel der Sinne" direkt am Berzdorfer See mit geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft feierlich eingeweiht. Am Freitag kommen die ersten Gäste.

Entspannung und Natur pur: Im Sommer ziehen die Möwen ihre Kreise über dem Berzdorfer See, im Winter nutzen Blässhühner und Wildgänse den See bei Görlitz als Rastgewässer. Direkt am Ufer wurde am 11. Juli das Wellness- und Wohlfühlhotel „Insel der Sinne“ eröffnet. Ab Freitag können die ersten Hotelgäste die Angebote nutzen.

„Auf unseren vielen Reisen durch die Welt haben wir zahlreiche schöne Orte entdeckt. Unser Traum war es immer, auch einmal selbst einen so schönen Ort am Wasser zu kreieren. Diesen Traum erfüllen wir uns nun mit der Eröffnung des ersten Hotels am Berzdorfer See. Wir haben hier einen Ort zum Seele baumeln lassen geschaffen und bieten unseren Gästen die Möglichkeit, mit kleinen Akzenten in Bewegung, Ernährung und unterschiedlichsten Anwendungen ihr inneres Gleichgewicht zu stabilisieren“, erläutert Ina Lachmann, die das Hotel- und Wellnessprojekt gemeinsam mit Ehemann Henry Hedrich ins Leben gerufen hat.

Die beiden sehen ihr Hotel auch als idealen Ausgangspunkt für Ausflüge. „Die nur zehn Kilometer entfernte wunderschöne Altstadt von Görlitz lockt mit 4000 größtenteils aufwändig sanierten Einzeldenkmalen aus Gotik, Renaissance, Barock, Jugendstil und Gründerzeit. Die Stadt ist reich an kulturellen Veranstaltungen und bietet zudem ein breites Angebot für Familien. Unser Hotel ist darüber hinaus perfekter Ausgangspunkt für Kurztrips nach Polen, Tschechien, zum Unesco-Weltkulturerbe Fürst-Pückler-Park sowie in die Oberlausitz“, ergänzt Henry Hedrich.

Die Insel der Sinne verfügt über 46 Zimmer und Suiten. Die Zimmer im Erdgeschoss haben über eine Treppe direkten Zugang zum See. Außerdem gibt es einen Spa-Bereich und ein breit gefächertes Wellnessangebot. „Im ersten Bauabschnitt, der mit der heutigen Eröffnung erfolgreich und im Zeitplan abgeschlossen wurde, entstanden zudem ein Seminarraum für bis zu 60 Tagungsteilnehmer, ein Yoga- und Anwendungsraum sowie ein Bibliotheks- und Kaminzimmer. Aktuell werden noch die Zufahrt über die Straße ‚Am See’, der Parkplatz sowie kleine Details im Außengelände fertig gestellt und hübsch gemacht“, erläutert Henry Hedrich. In rund drei Jahren kommen im zweiten Bauabschnitt noch ein 1000 Quadratmeter großer öffentlicher Wellnessbereich sowie 16 Ferienhäuser hinzu.

Die meisten Räume und der hoteleigene Spa-Bereich sind den Hotelgästen vorbehalten. Nicht so das hoteleigene Restaurant. Seit Mai konnten Gäste an Wochenenden und ausgewählten Tagen die Küche der Insel der Sinne probieren. „Das Restaurant war ab dem ersten Tag sehr gut besucht. Ab Samstag, dem 14. Juli haben wir täglich geöffnet“, so Ina Lachmann.

Weitere Informationen: www.inseldersinne.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.