gb

Zimmis Einwurf – Wenn man sich auseinander lebt

Dresden. Schon mal in Südtirol gewesen? Dort, wo sich die Mannschaft den letzten Schliff für die Weltmeisterschaft holte. Nationalmannschaft zählt ja nicht mehr. Ist so ähnlich wie früher in tiefen Zeiten der DDR. Da wurde auch von Jahresendfiguren gefaselt statt von Weihnachtsengeln.

Wenn sie mal in einen Supermarkt gehen und dort das Thema auf Deutschlands Superhelden lenken, sind die Einheimischen gar nicht amüsiert. Nur Einschränkungen. Autogramme oder sich einfach nur sehen lassen in der Südtiroler Traumwelt – Fehlanzeige! Wer erst mal fertig ist zum Abheben, wird mit der Bauchlandung schwer umgehen.

Trotzig verkündet Manager Oliver Bierhoff, dass es nun mal gut sei mit dem ständigen Aufwärmen der unsäglichen Geschichte von Gündogan und Özil. Eine böse Story, die die Anhänger bewegt. Gnadenlose Pfiffe, immer wenn Gündogan am Ball ist. Schließlich spielen seine Teammitarbeiter ihn gar nicht mehr an. Özil verdrückt sich gleich gänzlich von der Bildfläche.

Die Inszenierung mit den beiden dank eines netten Kaffeetrinkens mit dem Bundespräsidenten ist gründlich daneben gegangen. Auch wenn der Bundestrainer für alle sichtbar Beifall klatscht bei der Einwechslung, die Menschen in Leverkusen macht das nicht an. DFL Präsident Rauball hat es erkannt, wirft dem DFB Fehler vor. Fehlt nur noch, dass das Publikum endlich neu erzogen werden soll. Dank eines Kaffeetrinkens?

Ihr Gert Zimmermann

Die Video-Kolumne "Zimmis Grätsche" von und mit Gert Zimmermann gibt's >>HIER<<

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

2. HBL veröffentlicht Spielplan

Dresden. Am Mittwoch, 28. Juli, hat die 2. Handball-Bundesliga die Spielpläne für die neue Saison veröffentlicht. Daraus ergibt sich für das Team von Chefcoach Rico Göde die alleinige Saisoneröffnung gegen den TV Emsdetten am 10. September, 19.30 Uhr, in der BallsportARENA Dresden. Alle anderen Partien des 1. Spieltags finden Samstag oder Sonntag statt. Die erste Auswärtsfahrt treten die Tiger am 18. September zum TV Großwallstadt an. Zum Duell mit den Aufsteigern aus Liga 3 kommt es in der BallsportARENA erstmals am 10. Oktober (HC Empor Rostock) sowie am 26. Dezember (VfL Eintracht Hagen). Gegen einen der Absteiger aus der "Stärksten Liga der Welt" kommt es bereits am 3. Spieltag zu Hause gegen die TuSEM Essen. Chefcoach Rico Göde: "Der Reiz des Liga-Eröffnungsspiels ist für uns ein ganz besonderer und steigert die Vorfreude auf die neue Saison nach der kurzen Pause nochmal enorm. Für uns ist ein guter Start in die neue Saison sehr wichtig, darauf arbeiten wir in den kommenden Wochen akribisch hin, damit wir zum ersten Heimspiel bereits die ersten Punkte vor Zuschauern holen können." Sportlicher Leiter Karsten Wöhler: "Mit inzwischen 4 Ostderbys gewinnt die 2. Handball-Bundesliga aus Dresdner Sicht enorm an Attraktivität dazu. Zusätzlich steigern auch die 4 Absteiger aus der LIQUI-MOLY Handball-Bundesliga sowie die Altmeister VfL Gummersbach und HSC 2000 Coburg die Qualität der 20 Mannschaften starken Liga." (pm/HC Elbflorenz Dresden)Am Mittwoch, 28. Juli, hat die 2. Handball-Bundesliga die Spielpläne für die neue Saison veröffentlicht. Daraus ergibt sich für das Team von Chefcoach Rico Göde die…

weiterlesen