gb

Zimmis Einwurf – Schiris sind doch nur Menschen

Wer ist denn das gleich? Da nimmt plötzlich ein Typ mit Baseballmütze neben mir Platz. Richtig, das ist doch der Schiedsrichter aus Hamburg, der Patrick Ittrich. Wie kommt man ins Gespräch? Klar, mit ‘ner Anmache. Er merkt, dass ich ihn fixiere, also lege ich los. »Wissen Sie, dass Sie im Fernsehen viel älter aussehen?« Seine coole Antwort: »Ach was, da bin ich aber froh, dann habe ich ja was von einer Respektsperson.« Wir beide müssen grinsen. Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen hatte halt wieder einmal geklappt. Es ist das Gespräch.

Schnell waren wir uns einig, dass der Stimmungsboykott aber richtige Wirkung auf die Leistungen aller Spieler hatte. Als ich ihm noch erzählte, dass zum Beginn der Drittligaspiele erst mal alle Mannschaften in den Streik traten, feixte Ittrich. »Sieht so aus, dass ich in Zukunft immer ein paar Skatkarten einpacke. Damit wir zu dritt im Team wenigstens was Sinnvolles in der Zeit der Proteste machen können.«

Die Zeichen der Ultras in ganz Deutschland und der dritten Liga waren starke. Aber was dann noch in Hamburg aus dem Dresdner Anhang heraus passierte, stinkt einfach zum Himmel. Es ist ja nicht das erste Mal, dass die Toiletten der Gastgeber sinnlos zerstört wurden. Genau wie das Werfen von Bierbechern auf Helfer, die gerade einem Herzinfarktpatienten ins Leben zurück helfen. Da fällt einem nichts mehr ein.

Ihr Gert Zimmermann

Die Video-Kolumne "Zimmis Grätsche", von und mit Gert Zimmermann, gibt's >>HIER<<

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.