asl/mlh

Tierische Weltreise

Dresden. Die Sommerferien mit spaßigen Aktionen zu füllen und keine Langeweile aufkommen zu lassen, haben sich die WochenKurier Volontärinnen Anni und Maria in den nächsten Wochen zur Aufgabe gemacht. Dafür durchkämmen sie das gesamte Verlagsgebiet nach Attraktionen für die ganze Familie.

Durchkämmen ist auch schon das richtige Stichwort für unsere nächste Ferienaktion. Wir sind mutiger denn je und stellen uns den großen, kleinen, gefährlichen und niedlichsten Tieren der ganzen Welt. Da uns für eine Weltreise allerdings die Zeit und das nötige Kleingeld fehlt und wir ja eigentlich auch noch richtig arbeiten sollen, haben wir unsere tierische Weltreise einfach im Dresdner Zoo gemacht.

Schon an der Straßenbahnhaltestelle sind aus Lautsprechern leises Zwitschern und hier und da ein Knurren zu vernehmen. Dahinter erstreckt sich auch schon der Eingang des Zoos. Also Safari-Hüte aufgesetzt, Kamera und Fernglas umgehangen, Rucksack schultern und rein ins tierische Vergnügen.

Ein Mal rund um die Welt

Doch zuerst heißt es wieder einmal Kompromisse finden. Jeder möchte natürlich seine Lieblingstiere als Erstes sehen. Nachdem kurz über die Vorzüge von Erdmännchen und Kängurus diskutiert wird, sind wir uns dann aber doch einig: ein Rundgang und alles der Reihe nach macht wohl am meisten Sinn. Und so starten wir im Afrika-Haus bei Elefanten und Mandrills. Vorbei an der afrikanischen Steppe und Kängurus führt uns unser Weg zu den Volieren von Schneeeule und Geier. Da geht uns beiden Harry Potter-Fans natürlich direkt das Herz auf. Unterwegs kommen wir an jeder Menge Spielmöglichkeiten vorbei. Und obwohl es wahrscheinlich etwas albern aussieht, wenn zwei Mittzwanzigerinnen auf Klettergerüsten und Seilschaukeln herumturnen, lassen wir uns diesen Spaß natürlich nicht nehmen. Schließlich müssen wir ja wirklich ALLES testen.

Um den restlichen Zoo nicht mit knurrendem Magen erkunden zu müssen und damit womöglich ein paar Raubkatzen Konkurrenz zu machen, genehmigen wir uns neben Esel, Geier und Co. noch einen Snack am Zoo-Imbiss. Und natürlich ein Eis.

Unsere tierische Weltreise führt uns weiter, vorbei an Flamingo-Küken und Kamelen. Bei den Erdmännchen bleiben wir ein bisschen länger stehen. Es ist einfach zu niedlich, ihnen dabei zuzusehen, wie sie Löcher graben und sich um die besten Leckerlis streiten. Und die nächsten Highlights lassen nicht lange auf sich warten. Humboldt-Pinguine, die wie Kanonenkugeln durchs Wasser schießen und Sumatra-Orang-Utans die durch ihre Anlage toben.

Ein lustiges Gespann

Die letzten Tiere, die wir besuchen, sind die Papageien. Während die Eine die prächtigen Farben bestaunt, versucht die Andere ein angeregtes Gespräch mit ihnen zu führen, so wie sie es von den Papageien in ihrem Wohnzimmer gewöhnt ist. Wir geben zusammen mit Sicherheit ein lustiges Bild vor der Voliere ab.Nach einem interessanten und spaßigen Tag machen wir uns wieder auf den Rückweg in die Redaktion. Glücklich und um eine Menge Tierwissen reicher.

Der WochenKurier verlost 42 Familienkarten für den Zoo Dresden. Weitere Infos unter: www.wochenkurier.info/gewinnspiele. Teilnahmeschluss ist der 26 Juli.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

VVO-Abokunden-Sommerbonus: Sachsenweit günstig

Sachsen. Die zwölf Verkehrsunternehmen und der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) laden alle Abo-Kunden in den sächsischen Sommerferien (18. Juli bis 30. August) zu günstigen Ausflügen mit Bus und Bahn ein. Als Dankeschön für ihre Treue während der Pandemie dürfen Nutzer von Abo-Monatskarten und JobTickets, egal welcher Tarifzone oder Preisstufe, täglich im ganzen Verkehrsverbund unterwegs sein. Als Bonus für Familien, die ihren Urlaub zu Hause verbringen, gilt die Familientageskarte für neun Euro während der Sommerferien immer mittwochs nicht nur in einer Tarifzone sondern ebenfalls im gesamten Verbund zwischen Hoyerswerda und Altenberg sowie Bad Schandau und Riesa. So können an jedem Mittwoch zwischen dem 22. Juli und dem 26. August zwei Erwachsene und maximal vier Schüler bis zum 15. Geburtstag mit einer Familientageskarte für eine Tarifzone im VVO unterwegs sein. Familien sparen so bis zu zehn Euro. Ausflugstipps hat der VVO unter www.vvo-online.de/entdeckersommer zusammengefasst.  „Mit der Aktion möchten wir unseren vielen Stammkunden danken, die trotz Home-Office oder Kurzarbeit ihr Abo behalten haben“, erläutert Andreas Hemmersbach, Vorstand der Dresdner Verkehrsbetriebe AG. „Deshalb haben wir den Geltungsbereich und die Mitnahmeregelung der Abo-Karten in den Sommerferien erheblich erweitert.“ Alle Tickets im Abonnement, von ermäßigter Monatskarte bis JobTicket zum Normalpreis, gelten nicht nur in der ausgewählten Tarifzone, sondern täglich im ganzen VVO. Als Extra gelten die Abo-Karten auch in allen besonderen Bahnen und Linien im VVO. Auf den Schmalspurbahnen, bei der Kirnitzschtalbahn, auf der Dresdner Schwebebahn sowie bei der Stadtrundfahrt Meißen benötigen lediglich die mitgenommenen Personen ein Ticket.  „Bei allen Inhabern eines normal-preisigen Abos für drei Tarifzonen oder den Verbundraum bedanken wir uns zusätzlich noch mit einem Sachsen-Ticket für zwei Personen, das einmal während der Sommerferien genutzt werden kann“, ergänzt Stephan Naue, Leiter Produktmanagement Sachsen der DB Regio Südost. „Damit lassen sich noch mehr Ziele in Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen erkunden.“ Alle Stammkunden der Unternehmen im VVO erhalten in Kürze einen Brief mit den wichtigsten Infos.  Alle Informationen zu Fahrplan und Tarif erhalten die Fahrgäste auf den Internetseiten, in den Servicestellen und an den Info-Telefonen der Partner im Verbund sowie unter www.vvo-online.de und an der VVO-InfoHotline 0351/852 65 55.   Die zwölf Verkehrsunternehmen und der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) laden alle Abo-Kunden in den sächsischen Sommerferien (18. Juli bis 30. August) zu günstigen Ausflügen mit Bus und Bahn ein. Als Dankeschön für ihre Treue während der Pandemie…

weiterlesen