gb

Dynamos "Harti" fällt länger aus

Dresden. 30-Jähriger erleidet Teilsehnenriss im Oberschenkel

 Das Zweitliga-Team der SGD muss mehrere Wochen verletzungsbedingt auf Marco Hartmann verzichten. Beim Mannschaftskapitän wurde bereits eine Faszienverletzung diagnostiziert. Nach anhaltenden Beschwerden im Oberschenkel wurden nun weiterführende MRT-Spezial-Untersuchungen durchgeführt. Diese ergaben, dass Hartmann neben der Faszienverletzung auch einen Teilsehnenriss im rechten Oberschenkel erlitten hat.

„Das Positive ist, dass wir jetzt wissen, worauf genau die anhaltenden Probleme in meinem rechten Oberschenkel zurückzuführen sind. Leider falle ich nun definitiv mehrere Wochen aus und kann die Mannschaft somit in einer ganz wichtigen Phase der Saison nicht auf dem Platz unterstützen. Ich habe mir persönlich den Start ins neue Jahr natürlich ganz anders vorgestellt", erklärte Dynamos Mannschaftskapitän Marco Hartmann.

Der 30-jährige Mittelfeldspieler konnte im neuen Jahr bisher nur den Restrundenauftakt am 30. Januar gegen Arminia Bielefeld in Dresden bestreiten, wo er sich die Verletzung im Oberschenkel zugezogen hatte. Beim Auswärtsspiel in Heidenheim fehlte Marco Hartmann auch aufgrund einer Rot-Sperre. (pm) 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.