gb

Neuverpflichtung beim HC Elbflorenz

Dresden. Der HC Elbflorenz verpflichtet mit sofortiger Wirkung Michal Kasal vom slowakischen Erstligisten und Champions League Teilnehmer HT Tatran Prešov.

Manager Karsten Wöhler zur wurfgewaltigen Neuverpflichtung der Dresdner: "Wir haben uns in der Winterpause intensiv mit dem eigenen Kader beschäftigt und mit Michal Kasal einen Spieler gefunden, der uns in der bevorstehenden schweren Rückrunde der 2. Handball-Bundesliga mit 5 Absteigern und in den kommenden 2 Spielzeiten bis 30. Juni 2021, in Angriff und Abwehr verstärken wird."

Der 43-fache Tschechische Nationalspieler wird im linken Rückraum mit seinen beeindruckenden 2,07m und 100kg bereits am 9. Februar zum 1. Auswärtsspiel des Jahres gegen den VfL Eintracht Hagen zum Einsatz kommen.

"Für sein Alter von 24 Jahren bringt er viel Erfahrung und vor allem das mit, was wir für die kommenden Spiele brauchen werden. Uns fehlte speziell auf er Position im linken Rückraum die Kontinuität durch vielerlei Verletzungssorgen. Mit seiner Größe, seiner Beweglichkeit und seiner Athletik wird er sich einzubringen wissen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Michal.", so Cheftrainer Christian Pöhler.

Bereits mit 17 Jahren wechselte der heute 24-jährige in die Nachwuchsabteilung des FC Barcelona Handball und wurde mit dem Erstligateam der Spanier 2013/14 spanischer Meister. Über den slowenischen Rekordmeister RK Celje, den FC Porto, den Pays d'Aix UC, den BM Granollers und den aktuellen slowakischen Meister HT Tatran Prešov fand der in Nové M?sto na Morav? geborene Rückraumspieler den Weg an die Elbe. Kasal wird die Rückennummer 41 für den HC Elbflorenz tragen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

BWclassics mit Jahrhundertweinen?

Dresden. Dem Bilderbuchsommer 2018 folgt ein Weinjahr, das in punkto Qualität herausragenden Genuss verspricht.Ob fruchtig oder mineralisch, trocken oder edelsüß: Die rund 70 Winzer und Weinerzeuger aus Baden-Württemberg werden am Wochenende 27./28. April im Internationalen Congress Center Dresden unter den 900 Weinen, Winzersekten und Edelbränden in diesem Jahr ganz besonders viele edle Tropfen anbieten können. Die Bandbreite der Rebsorten reicht von Gutedel, Riesling oder Müller-Thurgau über Chardonnay, Weiß- und Grauburgunder und bis hin zu Lemberger, Spätburgunder und Trollinger. »Ganz groß im Kommen sind Rosé-Weine«, weiß Ulrich M. Breutner vom Weininstitut Württemberg. »Immer mehr Menschen schätzen den unkomplizierten Rosé als Essensbegleiter, denn er passt wunderbar zu Fisch, zu Fleisch und zu Käse.« Allein 114 roséfarbene Weine, Sekte, Secco, Schiller und Weißherbst von trocken bis edelsüß haben die Winzer im Gepäck. Ein Anziehungspunkt für junge Besucher ist der Gemeinschaftsstand von zehn Jungwinzern aus Baden und Württemberg, die unter den Dachmarken »Generation Pinot« bzw. »WeinImPuls« zusammenarbeiten. Wer besonders neugierig auf die Messe ist: Alle Aussteller und den Degustationskatalog gibt es bereits unter www.bwclassics.de Außerdem kann man hier die Weine in einer Online-Datenbank nach Rebsorte, Region und weiteren Kriterien sortieren und seinen »Fahrplan« für die Messe erstellen. Begleitend zur Messe finden an beiden Tagen jeweils 13, 14.30 und 16 Uhr kostenlose Lernweinproben statt. Die Weinhoheiten aus Baden, Württemberg und Sachsen (als Gastland mit vier Weingütern vertreten) stellen verschiedene Weine vor. 27./28. April Internationales Congress Center, geöffnet täglich 11 bis 18 Uhr, Tickets 15,-, / Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, zahlt nur fünf Euro Eintritt ?Dem Bilderbuchsommer 2018 folgt ein Weinjahr, das in punkto Qualität herausragenden Genuss verspricht.Ob fruchtig oder mineralisch, trocken oder edelsüß: Die rund 70 Winzer und Weinerzeuger aus Baden-Württemberg werden am Wochenende 27./28. April im…

weiterlesen