gb

Mann bedrohte Kind mit Messer

Dresden. Tatverdächtiger wurde von der Polizei festgenommen

Dresdner Polizeibeamte haben heute Vormittag (10. Juli) einen 50-jährigen Deutschen festgenommen, der zuvor eine Kindergruppe bedrängt und ein siebenjähriges Mädchen mit einem Messer bedroht hatte.

27 Hortkinder einer Dresdner Grundschule hielten sich mit fünf Betreuern an der Haltstelle an der Zwinglistraße auf. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich der 50-Jährige, nahm eines der Kinder in den Schwitzkasten und bedrohte es mit einem Messer.

Als die Betreuer eingriffen, flüchtete der Mann. Alarmierte Polizeibeamte stellten den Tatverdächtigen kurz darauf im Bereich der Papstdorfer Straße. Gemeinsam mit den Betreuern konnte der Mann überwältigt werden. Der 50-Jährige kam zunächst in Polizeigewahrsam und befindet sich nunmehr in medizinischer Betreuung.

Das Mädchen und weitere sieben Hortkinder erlitten einen Schock und wurden ambulant versorgt. Die Polizei veranlasste eine Betreuung der Kinder sowie deren Eltern durch das Kriseninterventionsteam.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte der 50-Jährige das Messer kurz vor der Tat in einer Bäckerei an der Zwinglistraße gestohlen. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Mann wegen Körperverletzung, Bedrohung sowie Diebstahls.

Gleichzeitig nahm der Fachdienst Prävention der Dresdner Polizei Kontakt mit der betroffenen Schule auf. Vor dem Hintergrund des Geschehens haben die Beamten eine Präventionsveranstaltung für die Kinder angeboten. (ml)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Luisenhof: Weiterer Gastraum entsteht

Dresden. Das Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang August 2019 ihren Gästen anbieten zu können.  „Wir haben festgestellt, dass uns manchmal eine „Zwischengröße“ fehlt. Für einige Reservierungen ist der Panoramaraum zu groß und der Gesellschaftsraum zu klein. Deshalb fiel gemeinsam mit dem Eigentümer die Entscheidung, das Restaurant auszubauen“, sagt Carsten Rühle, der damit weitere 50.000 Euro in den Luisenhof investiert.  Der Entwurf zur Gestaltung stammt erneut von O+M Architekten aus Dresden. Der neue Gastraum wird demnach im selben Stil eingerichtet wie das im März 2018 nach fast dreijähriger Schließzeit wiedereröffnete Restaurant, bekommt aber als einziger Raum einen gemütlichen Kamin. Der Zugang erfolgt ebenerdig über die mittig im Objekt liegende Lounge. Dafür wird ein Teil der sogenannten Empore entfernt, ein Wanddurchbruch gemacht und eine weitere Glastür eingesetzt  Damit wird der neue Raum ebenfalls separat nutz- und buchbar sein, beispielsweise für Reisegruppen, mittelgroße Familienfeiern oder auch für Tagungen, Seminare, Workshops und Business-Meetings. Infos/Reservierungen: 0351/28777830 oder reservierung@luisenhof-in-dresden.deDas Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang…

weiterlesen