gb

Lizenzspielervertrag für Eigengewächs

Dresden. Die SG Dynamo Dresden hat Mittelfeldspieler Max Kulke mit einem Lizenzspieler-Vertrag bis 30. Juni 2020 ausgestattet. Die Vereinbarung hat Gültigkeit für die ersten drei Ligen. Somit ist das Eigengewächs und U19-Talent neben Markus Schubert, Justin Löwe und Marius Hauptmann vierter „Local Player“ der Zweitliga-Mannschaft.

„Max ist seit fünf Jahren bei uns und hat sich in den letzten Jahren zu einem Schlüsselspieler in unseren Jugendmannschaften entwickelt", erklärte Dynamos Interims-Sportgeschäftsführer Kristian Walter. „Dass Max in der zurückliegenden Saisonvorbereitung erstmals im Trainingslager der Profis dabei war und regelmäßig an Trainingseinheiten unserer Zweitliga-Mannschaft teilnimmt, bedeutet für seine Entwicklung einen weiteren Schritt. Max ist sehr spielintelligent und verfügt im zentralen Mittelfeld über eine hohe Spielruhe. Seine gute technisch-taktische Ausbildung und seine starke Spielübersicht kommen ihm dabei zugute."

Max Kulke wechselte im Sommer 2013 vom FV Eintracht Niesky zur SGD. 2017/18 absolvierte der 17-Jährige 25 Spiele in der A-Junioren-Bundesliga (1 Tor, 4 Vorlagen), zwei Partien im A-Junioren-DFB-Pokal sowie 4 Einsätze im Sachsenpokal (2 Tore). 2018/19 bestreitet Kulke sein zweites Jahr in der A-Junioren-Bundesliga.

Nach der „Lizenzordnung Spieler" der Deutschen Fußball Liga erfüllt Vasil Kusej ab 2. Oktober die Anforderungen der „Local Player"-Regelung. (pm) 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.