gb

Keine Punkte für die Eislöwen

Dresden. Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen die Kassel Huskies mit 2:5 (1:1; 1:0; 0:4) verloren.

Vor 2.031 Zuschauern brachte Richie Mueller Kassel in der zweiten Minute in Führung. Nick Huard gelang in der 13. Minute der Ausgleich für die Eislöwen. Erst 13 Sekunden waren im zweiten Drittel gespielt, als Huard den Puck zur Dresdner Führung im Tor unterbrachte (21.). Im Schlussdrittel waren Jace Hennig (50.), Tyler Gron (56./58.) und Derek Dinger (60.) für Kassel erfolgreich.

Kassel-Coach Rico Rossi: „Es war ein wichtiger Sieg für uns. Wir befinden uns, wie Dresden auch, in einer schwierigen Situation. Beide Mannschaften sind mit viel Druck in die Partie gegangen. Jeder Erfolg bedeutet Erleichterung. Wir haben vor der Partie die Reihen und die Taktik geändert, damit wir nicht ins offene Messer laufen. Wichtig war die Phase nach dem 2:1. Im Spielverlauf hat man gesehen, wie die Partie durch zwei schnelle Tore kippen kann. "

Eislöwen-Cheftrainer Jochen Molling: „Beide Teams sind sehr verkrampft in die Partie gegangen. Wir haben uns Chancen erarbeitet, sind in Führung gegangen. Dann ist das Spiel gekippt. Das kotzt uns an. Aber dennoch dürfen wir den Kopf nicht in den Sand stecken."

Das nächste DEL2-Punktspiel bestreiten die Dresdner Eislöwen am Freitag, 26. Oktober, 19.30 Uhr, gegen Bad Tölz. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.