gb

Eislöwen wollen Siegesserie fortsetzen

Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen gegen die Heilbronner Falken und die Ravensburg Towerstars gefragt. Zunächst treten die Blau-Weißen die Reise in die Käthchenstadt an, bevor die Eislöwen am Sonntag den amtierenden Meister empfangen. Ein Einsatz von Steve Hanusch ist unwahrscheinlich.

Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Der Sieg beim Hockey Open Air war enorm wichtig. Die Jungs hatten zwei Tage frei. Das Spiel ist jetzt abgehakt und der Fokus liegt auf dem anstehenden Programm. Heilbronn hat eine sehr gute Mannschaft und sie werden uns alles abverlangen. Es ist ein Team, welches sehr geradlinig spielt und uns mit Kraft und Schnelligkeit fordert. Ravensburg hat eine sehr erfahrene Mannschaft, hatten aber die gesamte Zeit Verletzungssorgen. Unser Ziel ist es, gegen Ravensburg am Sonntag ein gutes Spiel zu zeigen.“

Marco Eisenhut: „Heilbronn hat sehr gute Offensivspieler, wir müssen versuchen diese in Schach zu halten. Aber am Ende müssen wir uns auf uns schauen und nicht zu sehr auf die anderen Teams. Wir haben in der letzten Zeit gutes Eishockey gespielt und so müssen wir weitermachen.“

Am Freitag, 10. Januar, steht für die Eislöwen das Gastspiel bei den Heilbronner Falken an. Die Partie beginnt 20 Uhr und wird geleitet von HSR Patrick Altmann und Markus Schütz. Das Heimspiel gegen die Ravensburg Towerstars am Sonntag, 12. Januar, startet 17 Uhr. Kassen und Arenatüren öffnen 15.30 Uhr, der VIP-Raum 16 Uhr. Die Hauptschiedsrichter der Partie sind Seedo Janssen und Göran Noeller. SpradeTV zeigt beide Partien live. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.