gb

Eislöwen gleichen Pre-Playoff-Serie aus

Dresden. Die Dresdner Eislöwen haben das zweite Spiel der Pre-Playoffserie mit 4:3 (1:1; 2:1; 0:1; 1:0) nach Verlängerung gewonnen.

Vor 2.828 Zuschauern brachte Nick Huard den Gastgeber in Unterzahl in Führung (1.), doch Samuel Soramies nutzte eine Powerplaysituation zum Ausgleich (3.). Der zweite Abschnitt begann mit einem weiteren Überzahltreffer von Roope Ranta (22.). Aber Dresden legte durch Stefan Della Rovere (23.) sofort nach. Aleksejs Sirokovs (30.) war im Verlauf des Drittels erneut für Dresden erfolgreich. Doch abermals glich Heilbronn im Schlussdrittel durch Kyle Helms aus (54./PP), so dass die Entscheidung in der Verlängerung fallen musste. Timo Walther markierte den spielentscheidenden Treffer.

Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Unser Team hat sich heute an die Vorgaben gehalten. Es war von beiden Seiten eine harte Partie, ein echtes Playoff-Spiel. Die Mannschaften haben bis zum Schluss gekämpft, wollten das Spiel unbedingt für sich entscheiden und haben sich nicht aufgegeben. Ein ähnliches Spiel erwarte ich auch am Dienstag."

Falken-Coach Alexander Mellitzer: "Ich kann mich kurz fassen: So, wie wir heute aufgetreten sind, kann man in den Playoffs nicht auftreten. Wir hatten Glück, dass uns die Special Teams im Rennen gehalten haben. Am Dienstag müssen wir uns zu Hause von einer besseren Seite zeigen, wenn wir die Serie für uns entscheiden wollen."

Das dritte und entscheidende Spiel in der Pre-Playoffserie bestreiten die Dresdner Eislöwen am Dienstag, 12. März, 20 Uhr, bei den Heilbronner Falken. (pm) 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

"Archeopfad" führt durch Prohlis

Dresden.  Eine neue Attraktion, in diesem Fall einen neuen Erlebnisweg, eröffnen deren Initiatoren gewöhnlich festlich, offiziell und an einem Standort. In Corona-Zeiten ist das anders: Der neue Archaeo-Pfad wurde am 16. Mai gleichzeitig an fünf Standorten des mit elf Info-Stelen markierten Rundwanderweges eröffnet. Der »Archaeo-Pfad Dresden – Kulturhistorischer Rundwanderweg am Geberbach« entstand durch die Initiative einer Gruppe um den Nickerner Heimatforscher Steffen Bösnecker sowie einem Stadtratsbeschluss vom April 2014, mitgewirkt an der Umsetzung haben außerdem das Palitzsch-Museum, der Heimatverein Prohlis und das Landesamt für Archäologie Sachsen. Auf den elf im urbanen Raum aufgestellten Info-Stelen wird in Text und Bild über die an diesen Orten in Prohlis, Kauscha und Nickern ausgegrabenen archäologischen Objekte bzw. dortige Geschehnisse und über Zeugnisse der Industriegeschichte informiert. Jede Stele steht topografisch wie inhaltlich für sich. Der Zeitstrahl unter der Überschrift bietet schnelle chronologische Orientierung.  Über den Pfad informiert auch ein Orientierungsplan im Faltplan-Format, der im Palitzsch-Museum erhältlich ist. Eine eigene Web-Präsenz soll folgen. Eine neue Attraktion, in diesem Fall einen neuen Erlebnisweg, eröffnen deren Initiatoren gewöhnlich festlich, offiziell und an einem Standort. In Corona-Zeiten ist das anders: Der neue Archaeo-Pfad wurde am 16. Mai gleichzeitig an fünf Standorten…

weiterlesen