gb

Dynamo: Fans entscheiden über Stadionname

Dresden. Dynamo-Stadion? Oder Rudolf-Harbig-Stadion? Keine geringere Frage stellen die Konsum Dresden eG und die Drewag – Stadtwerke Dresden GmbH als neue Namensgeber der Spielstätte der SG Dynamo Dresden den Dynamo-Fans.

Per Abstimmung über www.unser-stadionname.de kann jeder Interessierte seit gestern, 23. August, 19.53 Uhr, über den „neuen" Stadionnamen entscheiden. Das Voting läuft bis zum 31. August, 12 Uhr.

Vor Anpfiff des Heimspiels in der 2. Bundesliga gegen den Hamburger SV am 1. September wird der neue und zugleich historische Name der Spielstätte der SG Dynamo Dresden in Zusammenarbeit von Stadion Dresden Projektgesellschaft mbH & Co.KG, Konsum Dresden und Drewag offiziell bekannt gegeben.

„Dynamo Dresden blickt auf sein 65. Jubiläum zurück, Konsum Dresden feiert in diesem Jahr seinen 130. Geburtstag. Das wollen wir zum Anlass nehmen, ein Stück Tradition in unserer Stadt neu zu beleben. Wir freuen uns, die Drewag als Partner an unserer Seite zu wissen", sagte Roger Ulke, Vorstandsmitglied der Konsum Dresden eG.

„Beide zur Wahl stehenden Stadionnamen sind eng verbunden mit der Geschichte der Sportgemeinschaft. Wir sind sehr gespannt, wie sich die Dynamo-Fans entscheiden werden. In jedem Fall wird der neue Stadionname unterstreichen, dass die SGD als Traditionsverein genauso wie Drewag und Konsum Dresden fest zur Identität unserer Stadt gehört", sagte Dr. Frank Brinkmann, Geschäftsführer der Drewag – Stadtwerke Dresden GmbH.

„Partner an unserer Seite, die sich mit Dynamo, unserer Tradition und den fußballverrückten Menschen in dieser Stadt vollauf identifizieren – auch das macht unseren Verein aus. Ich bin mir sicher, dass mit dieser Abstimmung ein langgehegter Wunsch vieler Fans in Erfüllung geht. Im Namen aller Schwarz-Gelben möchte ich mich bei beiden Namensgebern für diese überragende Idee bedanken. Ein weiterer Dank geht an die DDV Mediengruppe für ihr zurückliegendes Engagement und die Unterstützung bei der Aktion", sagte Michael Born, kaufmännischer Geschäftsführer der SG Dynamo Dresden.

„Die DDV Mediengruppe ist stolz darauf, einige Jahre Namensgeber der emotionalsten Immobilie der Stadt gewesen zu sein. Wir waren in einer wichtigen Phase als Sponsor zur Stelle. Jetzt sind wir gern bereit, die Fans abstimmen zu lassen und vorzeitig Platz zu machen für den neuen Stadionnamen. Wir bleiben auch weiter als Partner aktiv", sagte Carsten Dietmann, Geschäftsführer der DDV Mediengruppe.

„Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, im Rahmen eines innovativen Kooperationsformats gemeinsam mit Konsum Dresden und Drewag den Menschen in dieser Stadt ein Stück Dresdner Fußballgeschichte zurückzugeben", erklärte Maik Hägner, Lagardère Sports-Teamleiter in Dresden. „Das Engagement und die Kreativität dieser beiden besonderen Partner spricht für ihre herausragende Verbundenheit zur Region und den Menschen, die hier leben", fügte Michael Graf von Lagardère Sports in Dresden hinzu.

Konsum Dresden eG und Drewag – Stadtwerke Dresden GmbH haben sich das Namensrecht für die Spielstätte der SGD gemeinsam bis 2021 gesichert.

Um Mehrfachvotings zu vermeiden, ist bei der Abstimmung die Angabe der E-Mail-Adresse erforderlich. Ein Link, über den die Teilnahme am Voting möglich ist, wird an die angegebene E-Mail-Adresse versendet. Die Daten werden ausschließlich für diesen Zweck verwendet und nach Beendigung der Abstimmung am 31. August umgehend gelöscht. (pm)

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Sachsenbahn rollt ab 19. August wieder

Sachsen. Pünktlich zu Schulbeginn in Sachsen werden ab Montag, 19. August, zwei Linien der Städtebahn Sachsen GmbH wieder fahren. Die Strecken von Dresden nach Kamenz (RB 34) und von Heidenau nach Altenberg (RB 72) mit planmäßiger Verstärkerleistung bis zum Dresdener Hauptbahnhof werden am Montag wieder planmäßig bedient. Hierfür sind acht Züge im Einsatz. Parallel dazu rollen zunächst die vom Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) organsierten Ersatzbusse weiter. Über die mögliche Einstellung des Busverkehrs informiert der Verbund im Verlauf der kommenden Woche.  Dr. Stephan Laubereau von der Kanzlei PLUTA erklärt: „Der Fahrplan auf diesen Linien entspricht dem Angebot vor dem Insolvenzantrag. Die Kunden können also mit einer normalen Beförderung ohne Einschränkungen rechnen.“ Neue Website In den nächsten Tagen wird das Unternehmen die neue Website in Betrieb nehmen. Dort   finden die Kunden alle wichtigen Infos zu den Strecken und Fahrplänen. Der vorläufige Insolvenzverwalter hat derweil einen neuen Eisenbahnbetriebsleiter bestellt, der für die Sicherstellung des Bahnbetriebs verantwortlich ist. Er war bereits früher bei der Städtebahn Sachsen beschäftigt und kennt damit alle Abläufe bestens. Zugleich wurden die Gehälter der rund 90 Mitarbeiter pünktlich zum 15. August ausgezahlt. Hintergrund Seit Ende Juli befindet sich die Städtebahn Sachsen GmbH in einem Insolvenzverfahren. Das Amtsgericht Aschaffenburg ordnete am 29. Juli 2019 das vorläufige Verfahren an und bestellte Dr. Stephan Laubereau von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Mit Beschluss vom 7. August 2019 bestellte das Gericht den PLUTA-Rechtsanwalt zum vorläufigen Insolvenzverwalter mit Verfügungsbefugnis. Damit hat Dr. Laubereau die Aufgaben des Geschäftsführers übernommen. Die Städtebahn Sachsen GmbH ist ein Eisenbahnunternehmen mit Sitz in Niedernberg in der Nähe von Aschaffenburg und seit 2010 für ein regionales Liniennetz um die sächsische Landeshauptstadt Dresden verantwortlich. Im Auftrag des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) betreibt die Gesellschaft die Strecken von Dresden nach Königsbrück (RB 33), Kamenz (RB 34), Heidenau und den Kurort Altenberg (RB 72 und RE 19) sowie die Verbindung von Pirna nach Neustadt und Sebnitz (RB 71). Hierfür sind insgesamt 16 Triebwagen im Einsatz, die fast ausschließlich von Alpha Trains geleast sind.  Die Strecke von Dresden nach Königsbrück (RB 33) sowie die Verbindung von Pirna nach Neustadt und Sebnitz (RB 71) sollen ebenfalls in Kürze wieder von der Städtebahn Sachsen bedient werden. Hierzu laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Details dazu wird der vorläufige Insolvenzverwalter in der kommenden Woche bekanntgeben. Pünktlich zu Schulbeginn in Sachsen werden ab Montag, 19. August, zwei Linien der Städtebahn Sachsen GmbH wieder fahren. Die Strecken von Dresden nach Kamenz (RB 34) und von Heidenau nach Altenberg (RB 72) mit planmäßiger Verstärkerleistung bis zum…

weiterlesen

Filmnächte Schwarzkollm noch bis 1. September

Schwarzkollm. Seit 1. August gibt es in der KRABAT-Mühle Schwarzkollm wieder Open-Air-Kino. Die historische und vielfach in der Literatur beschriebene „Schwarze Mühle“ ist ein einzigartiges Kulturangebot in der Lausitz. Die KRABAT-Mühle Schwarzkollm verzaubert mit Erlebnisführungen, einer historischen Mühle, mit Kulturdenkmälern, sorbischen Bräuchen und dem traditionellen Handwerk, mit Familienangeboten, einer Erlebnis-Gastronomie mit regionalen Produkten und vielfältigen Veranstaltungen in der zweisprachigen Region! Erstmals fanden 2012 die KRABAT Festspiele in der herrlichen Naturkulisse, auf dem historischen Boden des Mühlenhofes zu Schwarzkollm, statt. Die Schwarze Mühle wird jährlich von 45.000 Gästen besucht. Ausgelöst von dem Kinofilm KRABAT fand 2009 das erste Open Air-Kinoerlebnis statt. Programm der Filmnächte an der Krabat-Mühle Schwarzkollm 18. August, 21 Uhr: 25 km/h (Deutschland 2018) 22. August, 20.30 Uhr: Die Lausitzer Kurzfilmnacht 23. August, 20.30 Uhr: Yesterday (GB 2019) 24. August, 20.30 Uhr: Die große Dirty Dancing Nacht (USA 1987) Film + Party 25. August, 20.30 Uhr: ...verdammt, ich bin erwachsen (DDR 1976) 29. August, 20 Uhr: 100 Dinge (Deutschland 2018) 30. August, 20 Uhr: A Star Is Born (USA 2018) 31. August, 20 Uhr: Krabat (Deutschland 2008) 1. September, 20 Uhr: Ballon (Deutschland 2018) Eintrittskarten für die Filmnächte an der KRABAT-Mühle sind im Vorverkauf u.a. beim WochenKurier erhältlich. Seit 1. August gibt es in der KRABAT-Mühle Schwarzkollm wieder Open-Air-Kino. Die historische und vielfach in der Literatur beschriebene „Schwarze Mühle“ ist ein einzigartiges Kulturangebot in der Lausitz. Die KRABAT-Mühle Schwarzkollm verzaubert…

weiterlesen