Carola Pönisch

"Diako": Eins der besten Krankenhäuser

Laut einer Studie des F.A.Z.-Instituts gehört das Diakonissenkrankenhaus Dresden zu Deutschlands besten Krankenhäusern. Unter den Kliniken mit 150 bis unter 300 Betten liegt das Diako auf Rang 24 und ist damit in seiner Größenklasse das beste Krankenhaus Sachsens.

In die Bewertung flossen sowohl Daten der aktuell verfügbaren Qualitätsberichte als auch aus Patientenbewertungen von mehr als 2.200 Krankenhäusern Deutschlands ein. Damit wurden unter anderem die Qualifikation der Mitarbeiter, das Leistungsspektrum und eine besondere Geräteausstattung geprüft. Ergänzt wurden die Daten durch gezieltes Screening von Bewertungsportalen und Patientenbefragungen.

»Patienten wollen offenbar mehr als moderne Apparate-Medizin«, so Pflegedirektor Michael Jungen. »Medizinische Versorgung auf hohem Niveau, Pflege mit größter Sorgfalt in einem christlichen Krankenhaus mit konsequenter Orientierung am Menschen: Das macht das Diako zu einer unverzichtbaren Bereicherung für die Krankenhauslandschaft Sachsens.«

Das Diakonissenkrankenhaus leistet einen erheblichen Beitrag für die zertifizierte Versorgung von Krebserkrankungen. Nur fünf der 77 Krankenhäuser in Sachsen haben so viele zertifizierte Organkrebszentren.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.