gb

Adventskonzert im Rudolf-Harbig-Stadion

Heute, 20. Dezember, findet bereits zum vierten Mal in Folge ein fantastisches Großereignis statt, welches seinesgleichen sucht. Jahr für Jahr zieht das große Adventskonzert nicht nur Dresdner, sondern Menschen aus der gesamten Bundesrepublik in die sächsische Landeshauptstadt.

25.000 Besucher im Stadion sowie hunderttausende Zuschauer vor den Bildschirmen zuhause werden das große Adventskonzert im Rudolf-Harbig-Stadion verfolgen. Ab 18 Uhr tritt der berühmte Dresdner Kreuzchor auf der Bühne vor der eindrucksvoll gestalteten Kulisse des Stadions auf.

Durch das Programm des Abends führt Sie der deutsche Schauspieler Christian Brückner. Der Chor wird in diesem Jahr von Stars wie Sopranistin Camilla Nylund, der Soul-Sängerin Anke Fiedler und Rock-Superstar Peter Maffay begleitet. Das Publikum darf aber auf viele weitere Höhepunkte, prominente Gäste und große Überraschungen gespannt sein.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist die durch das Adventskonzert initiierte Postkarten-Aktion im Stadion. Gemeinsam mit dem Dresdner Unternehmen PostModern wurde diese erstmalig ins Leben gerufen. „Wir wollten dieser tollen Veranstaltung eine weitere Plattform geben und den Besuchern die Möglichkeit bieten, Weihnachtsgrüße direkt aus dem Stadion an ihre Lieben daheim zu versenden", so Alexander Hesse, Geschäftsführer von PostModern. Verteilt werden die liebevoll gestalteten Postkarten am Konzertabend selbst.

All jene, die noch am Konzert teilnehmen möchten, müssen schnell sein. Die Veranstaltung ist beinahe ausverkauft. Es besteht die Möglichkeit, noch ein paar wenige Restkarten zu erwerben. Die Tageskasse am Rudolf-Harbig-Stadion öffnet 14 Uhr.

Die Live-Übertragung beginnt ab 20.15 Uhr im MDR Fernsehen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Pirnaer Ruderfest am 13. September

Pirna. Am Sonntag stehen in Pirna die „Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele“ des KSB im Rudern auf dem Plan. Ausrichter ist der Pirnaer Ruderverein 1872 (PRV). Die diesjährigen Nachwuchs-Wettbewerbe auf der Elbe werden im Rahmen des Pirnaer Ruderfestes ausgetragen, das am 13. September zwischen 9 und 18 Uhr stattfinden soll. Der PRV konnte vor wenigen Tagen bereits bedeutende Erfolge von zwei seiner Athleten bejubeln. Denn die Pirnaer Ruder-Asse Sophie Leupold und Franz Werner haben bei den U23-Euromeisterschaften in Duisburg zwei Medaillen geholt. Nach ihrem gelungenen Comeback 2019 und stetig besseren Leistungen hat Sophie Leupold nun mit dem deutschen Doppelvierer sogar Gold bei der U23-EM gewonnen.  Die 21-Jährige aus Heidenau war zusammen mit Tabea Kuhnert, Maren Völz und Lena Osterkamp (SC Magdeburg/DRC von 1884/RC Potsdam) direkt ins Finale eingezogen. Mit einer beeindruckenden Leistung und einem fulminanten Schlussspurt siegten die Athletinnen von Trainer Andreas Herdlitschke noch mit fast einer Bootslänge Vorsprung vor den Niederländerinnen. Auch Franz Werner, der Sportler des Jahres 2019 im Landkreis, konnte mit seiner Crew bei der Heim-EM ohne Zuschauer überzeugen. Als Halbfinal-Sieger wollten Aaron Erfanian, Paul Berghoff, Anton (DRC v. 1884/SC Magdeburg/Berliner RC) und der junge Wilschdorfer (Gemeinde Dürrröhrsdorf-Dittersbach) im großen Finale angreifen. In einem engen Rennen gewann dann Tschechien vor Italien und dem drittplatzierten deutschen Doppelvierer. Auch insgesamt zeigten die deutschen Talente starke Leistungen auf der Regattabahn im Sportpark Duisburg. Bei 19 Finalteilnahmen holten sie 15 Medaillen, darunter vier goldene.Am Sonntag stehen in Pirna die „Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele“ des KSB im Rudern auf dem Plan. Ausrichter ist der Pirnaer Ruderverein 1872 (PRV). Die diesjährigen Nachwuchs-Wettbewerbe auf der Elbe werden im Rahmen des Pirnaer Ruderfestes…

weiterlesen