gb

Achtung! Aggressive Krähen-Eltern!

Dresden. So schützen Sie sich vor aggressivem Verhalten der besorgten Krähen-Eltern

Die Landeshauptstadt Dresden weist die Dresdnerinnen und Dresdner darauf hin, dass es noch bis Anfang Juli zu aggressivem Verhalten von Krähen kommen kann.

Die sich im Dresdner Stadtgebiet vermehrt aufhaltenden Raben- und Nebelkrähen befinden sich derzeit in der Brutphase. Die Tiere nisten auf Bäumen, gern in Alleen oder markanten Einzelbäumen und sind am Tag aktiv. Nachdem die Jungtiere geschlüpft sind, werden sie innerhalb und außerhalb des Nestes, im Gebüsch, auf Ästen oder auf dem Boden, von ihren Eltern betreut. Während die Jungtiere das Fliegen lernen, schützen die Eltern sie vor vermeintlichen Gefahren. Kommt man den Kleinen zu nah, kann es zu Angriffen auf Menschen und auch andere Tiere kommen. Derzeit sind der Stadt zwei Angriffe im Mai auf der Königstraße bekannt.  

Um sich zu schützen, sollten die Tiere nicht gefüttert und Abstand zu den Jungtieren gehalten werden. Bekannte oder sichtbare Nistplätze sollte man meiden. Oft greifen Krähen nur einzelne Personen an. Ein über die Schulter gelegter Stock oder Regenschirm erzeugt bei den Krähen Respekt. Kopfbedeckungen können vor Verletzungen schützen.  

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Luisenhof: Weiterer Gastraum entsteht

Dresden. Das Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang August 2019 ihren Gästen anbieten zu können.  „Wir haben festgestellt, dass uns manchmal eine „Zwischengröße“ fehlt. Für einige Reservierungen ist der Panoramaraum zu groß und der Gesellschaftsraum zu klein. Deshalb fiel gemeinsam mit dem Eigentümer die Entscheidung, das Restaurant auszubauen“, sagt Carsten Rühle, der damit weitere 50.000 Euro in den Luisenhof investiert.  Der Entwurf zur Gestaltung stammt erneut von O+M Architekten aus Dresden. Der neue Gastraum wird demnach im selben Stil eingerichtet wie das im März 2018 nach fast dreijähriger Schließzeit wiedereröffnete Restaurant, bekommt aber als einziger Raum einen gemütlichen Kamin. Der Zugang erfolgt ebenerdig über die mittig im Objekt liegende Lounge. Dafür wird ein Teil der sogenannten Empore entfernt, ein Wanddurchbruch gemacht und eine weitere Glastür eingesetzt  Damit wird der neue Raum ebenfalls separat nutz- und buchbar sein, beispielsweise für Reisegruppen, mittelgroße Familienfeiern oder auch für Tagungen, Seminare, Workshops und Business-Meetings. Infos/Reservierungen: 0351/28777830 oder reservierung@luisenhof-in-dresden.deDas Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang…

weiterlesen