Carola Pönisch

14. Hope Gala: 142.000 Euro gespendet

Die Dresdner Hope Gala gilt mittlerweile als eine der größten und erfolgreichsten Spendengalas Sachsens hat in 14 Jahren über 1,7 Millionen Euro Spendengelder eingeworben. Und auch am vergangenen Samstag (16. November) zeigten die Dresdner wieder viel Herz und Spendenbereitschaft. 142.000 Euro kamen am Ende des langen Abends zusammen. Das Geld fließt vollständig in das Projekt HOPE Cape Town, das sich in den Townships rund um Kapstadt um HIV-infizierte Kinder und ihre Familien kümmert.

Pfarrer Stefan Hippler, Gründer und Leiter des Projektes in Südafrika, ist berührt von der großen Spendenbereitschaft: „Die HOPE –Gala bestärkt uns immer wieder weiter zu machen und die nächsten Schritte zu gehen. Das Wissen, dass Dresden hinter uns steht, gibt uns jedes Jahr einen großen Schub und motiviert, auch wenn wir mit großen Herausforderungen zu kämpfen haben.“

Die Gala fand im ausverkauften Schauspielhaus statt. Alle Künstler traten ohne Gage auf. „Bevor sich der Vorhang hebt, sind die Kosten des Abends durch Sponsoren bereits abgedeckt“, betont Viola Klein, die die HOPE-Gala vor 14 Jahren mit ihrem Geschäftspartner Andreas Mönch von der Saxonia Systems AG ins Leben rief. „Deshalb geht jeder Euro, der auf dem Scheck steht, direkt nach Südafrika. Und sogar noch mehr, denn auf der After-Show-Party wurde die Spendensumme mehrfach aufgestockt und liegt daher final bei 142.000 Euro.“

Hope-Award an Bob Geldof

Ein Höhepunkt des Abends war die Verleihung des 11. HOPE Awards. Er ging an den Musiker und Politaktivisten Sir Bob Geldof. Damit wurde das Engagement des Musikers im Kampf gegen den Hunger in Afrika geehrt. Geldof hatte in den achtziger Jahren unter anderem eins der größten Rockkonzerteorganisiert, das die Welt je gesehen hatte. "Live Aid" sammelte mehr als 150 Millionen Pfund für dieHungerhilfe in Afrika. Zwei Jahrzehnte später organisierte Geldof auch das "Live 8"- Konzertprojekt.

Mit dem HOPEAward wurden bereits UNO-Botschafterin Waris Dirie, die CDU-PolitikerinRita Süßmuth, Rainer Ehlers, Gründer der Deutschen AIDS-Stiftung, und Harry Belafonte (2015) geehrt.

Die 15. Hope Gala findet am 31. Oktober 2020 im Schauspielhaus Dresden statt.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.