as

ÖPNV-Treue wird belohnt

Dresden. Vom 24. Juli bis 5. September dürfen Monatskarten-Inhaber (Abo) im gesamten Verkehrsverbund fahren – egal welche Tarifzone sie gebucht haben. Eine Dankeschön-Aktion für die Treue während der Pandemie.

Als Dankeschön für ihre Treue während der Pandemie dürfen Nutzer von Abo-Monatskarten und JobTickets, egal welcher Tarifzone oder Preisstufe, in den Sommerferien täglich im ganzen Verkehrsverbund unterwegs sein. An der Aktion beteiligen sich die zwölf Verkehrsunternehmen und der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO).

Dankeschön an treue Abo-Kunden

"Mit der Aktion möchten wir unseren vielen Stammkunden danken, die trotz Home-Office oder Kurzarbeit ihr Abo behalten", sagte Andreas Hemmersbach, Vorstand der Dresdner Verkehrsbetriebe AG. Zusätzlich zum erweiterten Geltungsbereich können alle Inhaber eines Abos zum Normalpreis ganztägig einen Erwachsenen und vier Schüler bis zum 15. Geburtstag mitnehmen.

Außerdem gelten die Abo-Karten auch in allen besonderen Bahnen und Linien im VVO. Auf den Schmalspurbahnen, bei der Kirnitzschtalbahn, auf den Dresdner Bergbahnen, im Aufzug Bad Schandau sowie bei der Stadtrundfahrt Meißen benötigen lediglich die mitgenommenen Personen ein Ticket.

Wer ein Monatskarten-Abo für mehr als zwei Tarifzonen besitzt, darf sich über ein Sachsen-Ticket für zwei Personen freuen, das einmalig bis zum 30. September genutzt werden kann. Damit lassen sich noch mehr Ziele in Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen erkunden.

Anreiz für Gelegenheitsfahrer

Auch für Gelegenheitsfahrgäste gibt es ermäßigung: Die Familientageskarte für zehn Euro gilt jeden Mittwoch während der Sommerferien nicht nur in einer Tarifzone sondern ebenfalls im gesamten Verbund zwischen Hoyerswerda und Altenberg sowie Bad Schandau und Riesa. Mitfahen können außerdem bis zu vier Schüler (bis zum 15. Geburtstag).

Informationen:www.vvo-online.de/abo-danke

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.