vf

Eisenbahnlinie "lebt wieder auf"

Die Eisenbahnstrecke Nossen-Riesa ist teilweise wieder in Betrieb.
Bilder
Sperrung teilweise aufgehoben. Foto: Archiv, Woku

Sperrung teilweise aufgehoben. Foto: Archiv, Woku

Am 23. Juni ging ein Wunsch vieler Menschen in der Region Nossen und der Lommatzscher Pflege in Erfüllung: Mehr als 20 Jahre nach der Einstellung der Strecke Nossen – Riesa befährt erstmals wieder ein Zug den Teilabschnitt von Nossen nach Ziegenhain. Die Teilstrecke steht künftig wieder für den Güterverkehr und für Sonderzüge zur Verfügung. Dass diese Reaktivierung gelingen konnte, ist vor allem der Nossen-Riesaer-Eisenbahncompagnie (NRE) zu verdanken, die die Strecke 2014 von der DB gepachtet hat. Es musste Bewuchs entfernt werden, Schwellen waren zu wechseln und Böschungsrutschungen durch das Hochwasser 2002 wurden entfernt. Doch trotz aller Freude über den errungenen Etappensieg bedeutet der Sonderzugverkehr keine Reaktivierung der Strecke für den allgemeinen Personenverkehr, da die vom Bund bereitgestellten Schienenverkehrsausgleichsmittel vom VVO für die Buslinie ausgegeben werden. 


Meistgelesen