sst

37-Jähriger nach Verfolgungsfahrt gestellt

Eine Streife wollte Donnerstagabend auf der Schulgasse in Riesa einen Audi 80 kontrollierten, in welchem zwei Männer saßen. Als die Beamten hinter dem Fahrzeug anhielten, fuhr der Audi jedoch plötzlich mit hoher Geschwindigkeit los.
Bilder
Foto: Archiv/sts

Foto: Archiv/sts

Er flüchtete über die Straßen Alter Pausitzer Weg, Am Hang, Dr.-Külz-Straße, August-Bebel-Straße, Robert-Koch-Straße, Klötzer Straße bis zur Bahnhofstraße, wo die beiden Insassen ausstiegen und ihre Flucht zu Fuß fortsetzten.

Während der Verfolgungsfahrt beging der unbekannte Audifahrer mehrere Verkehrsdelikte. So fuhr er beispielsweise an der Kreuzung Friedrich-Engels-Straße / Breitscheidstraße bei „Rot“ über die Kreuzung.

Der Grund für die Fahrweise wurde den Beamten bereits während der Verfolgung klar. Eine Fahndungsabfrage ergab einen Treffer. Der Audi war am 26. November in Riesa gestohlen worden.

Die Beamten konnten schließlich einen der flüchtenden Insassen, einen 37-jährigen Niederauer, vorläufig festnehmen. Welche Rolle er bei dem Diebstahl des Audi spielte, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. (tg)Vermeintliche Computerfirma wollte 100 Euro von Radeburgerin Donnerstag erhielt eine 55-jährige Radeburgerin in Radeburg einen unerwarteten Anruf. Am anderen Ende der Leitung stellte sich eine Frau als Mitarbeiterin einer Computerfirma vor. In der Folge erklärte sie der verdutzten Radeburgerin in englischer Sprache, dass ihr Computer nicht sicher sei und sie illegal eine Softwarelizenz nutzen würde. Sie drängte die Frau sofort per Online-Banking 100 Euro auf ein Konto in China zu überweisen. Die 55-Jährige kam der Aufforderung zunächst nach. Kurz darauf kamen ihr jedoch Zweifel und sie veranlasste über ihre Bank eine Rückbuchung. Eine erneute Kontaktaufnahme durch diese angebliche Firma blockte die Frau ab. (tg)Auffahrunfall Am Donnerstagvormittag befuhren ein Opel Astra (Fahrerin 60) und ein Toyota (Fahrerin 48) den Auerweg in Weinböhla. Beide beabsichtigen nach rechts auf die S 80 in Richtung Auer abzubiegen. An der Einmündung muss der Opel verkehrsbedingt anhalten. Die Fahrerin des nachfolgenden Toyota erkannte dies zu spät und fuhr auf. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 12.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (tg)Schneeschutzzaun entwendet Zwischen Blochwitz und Ortrand entwendeten bei Lampertswalde Unbekannte zirka 40 Meter eines Schneeschutzzaunes sowie sieben Spannseile aus Edelstahl, welche entlang der S99 aufgestellt waren. Es entstand ein Diebstahlschaden von zirka 500 Euro. (tg)


Meistgelesen